Titelthema Kunst und Kultur Dezember 2013

Stefan Dittrich: »ICH DUSCHE ZUVIEL«

Stefan Dittrich kann ziemlich viel. Malen, Singen, Musik komponieren, Drehbuchschreiben und Schauspielern. Wir sprachen den Multikünstler bevor er in Kürze Heilbronn gen Berlin verlässt, da er sich dort mehr Auftritte verspricht als hier in Heilbronn. Ein großes Interview über Klauen, Duschen und das WG-Leben mit einer Prostituierten und einem Shit-Dealer.

HANIX – Stefan, Du bist kein gebürtiger Heilbronner…

Stefan Dittrich – Nein. Heilbronn ist das Nest, in das ich gefallen … und auch irgendwie darin liegen geblieben bin. Das hat mich aber nicht gebremst. Es gibt eine Menge zu tun hier. Ich bin 1993 hergezogen, nach Obersulm-Wilsbach, von Berlin, Marzahn-Hellersdorf. Üble Gegend. Als Kind kriegt man das nicht so mit, aber wenn man später hingeht, weiß man, wo man aufgewachsen ist. Ich war elf, das war damals schlimm für mich, weil ich aus meinem Freundeskreis herausgerissen worden bin.

HANIX – Lag das am Unterschied Metropole-Provinz?

Stefan Dittrich – Wir haben außerhalb gewohnt, es gab Grün. Diese Metropole Berlin habe ich erst später kennengelernt, mit 17. Auch dieses Weggeh-Gefühl, das hat man ja als Kind nicht. Da streunt man in Mülltonnen herum und springt auf Schrottautos. Davon gab es in Marzahn genügend.

HANIX – Warum seid ihr hergezogen?

Stefan Dittrich: Mein Vater hatte Arbeit bekommen. Und da ein Onkel von mir in Donnbronn gewohnt hat, hat er uns den Weg ebnen können. Wir hatten dann denselben Vermieter.

HANIX – Hast du dich gut akklimatisiert hier im Unterland?

Stefan Dittrich – Total. Nachdem ich Nacht für Nacht von den alten Marzahner Freunden geträumt habe, hat es auch gut funktioniert, neue Freunde zu finden.

HANIX – Du malst, du singst, du schauspielerst … hat das alles hier angefangen, oder hast du als kleiner Marzahner Knirps auch schon künstlerisch gewirkt?

Stefan Dittrich: Nein, das hat erst in Wilsbach angefangen. 1996 hatte ich meine erste Band mit einem Klassenkameraden. Die hieß »Wiederbelebung« und wollte so sein wie Bands in der NDW. Der Freund, ich darf den Namen sagen, Alexander Pahlke, hat ausschließlich deutsche Texte gehört und mir auch verboten, englische Texte zu hören. Das fand ich lustig. Wir haben uns gesiezt. Ich sieze den eigentlich immer noch.

HANIX – Die erste Band mit 16 – Instrumente konntest du also schon spielen.

Stefan Dittrich – Nein, gar nicht. Mit einem Finger auf dem Keyboard habe ich angefangen. Wir haben auch eine Musikkassette aufgenommen, die haben wir dann für umgerechnet zwei Euro in der Klasse verkauft, zwei oder drei Stück. Auf jeden Fall die gesamte Auflage. Ausverkauft! Mit 17 habe ich mit Gitarre angefangen, eine Akustikgitarre, die mir mein Vater geschenkt hat. Ich kam nach Hause, da lag die Gitarre auf meinem Bett. Mein Vater wollte die wohl auch für sich, weil er selber mal gespielt hatte. Ich habe mir dann die Griffe mit einem Griffheft beigebracht, einem Ton Steine Scherben-Griffheft mit allen Liedern von allen Platten. Die habe ich immer noch drin, auf Abruf, wenn ich es ein bisschen vorbereite.

HANIX – Hat dich diese Band bis heute geprägt, was das Gitarrenspiel angeht?

Stefan Dittrich – Nicht so das Gitarrenspiel, eher das Texteschreiben. Aber der Einfluss war früher stärker. Heute versuche ich, mich auf mich selber zu verlassen, weiß aber natürlich, dass diese Einflüsse da sind. Es kamen ja aber auch Hunderte, oder eher Abermillionen Einflüsse dazu.

HANIX – Wer hat dich musikalisch am stärksten beeinflusst?

Stefan Dittrich – Da müsste ich jetzt, weil ich viel NDW gehört habe, ganz viele aufzählen. »Foyer des Arts«, durch ihren Minimalismus zum Beispiel. Ein anderer krasser Einfluss war der »Traumzauberbaum« von Reinhard Lakomy. Funny van Dannen, Rio Reiser solo natürlich …

HANIX – Warst du mit so einem Musikgeschmack in Obersulm-Wilsbach eher Einzelgänger?

Stefan Dittrich – Nein, wir waren zu zweit. Und die anderen hatten ihren Spaß an uns. Wir haben im Unterricht füreinander NDW-Arbeiten erstellt. Es gab Lückentexte, in die man Begriffe eintragen musste, und darunter Zusatzfragen, wie »Wer war 1982 mit »Der goldene Reiter« für zwei Wochen auf Platz Zwei in Deutschland?« Das haben auch Lehrer mitbekommen, eine Lehrerin hatte dann plötzlich den Text von »DAF« vor sich »Verschwende deine Jugend, tu, was du willst!« – da hat sie sich natürlich Sorgen gemacht.

HANIX – Kam dann die zweite Band? Wie viele Bands hattest du eigentlich?

Stefan Dittrich – Oh Gott! 1996 die »Wiederbelebung«, dann kam lange nix, dann gab es den Magix Music Maker auf dem Computer, da habe ich alleine Musik gemacht und diese ganzen Dinge wie Beat und so kapiert. Dann kam die Gitarre, und ich habe angefangen, Harmonien zu kapieren. Ich habe die Harmonien dann dem Beatzeugs hinzugefügt, so ist der Mischmasch aus Akustischem und Elektronischem entstanden.

HANIX – Hast du in dieser Zeit darüber nachgedacht, eines Tages mal beruflich Musik zu machen, Unterricht zu nehmen, den klassischen Weg? Was hattest du zu der Zeit für eine Vision von deinem späteren Leben?

Stefan Dittrich – Da ich zu der Zeit viele Punkfreunde hatte, selbst aber kein Punk war und mich ziemlich viel mit den Scherben beschäftigt habe, fielen solche Fragen völlig unter den Tisch. Ich wollte Garage machen, meine Einflüsse haben das auch so propagiert. Man sollte sehen, dass das handgemacht war, sollte sich nicht an die Industrie verkaufen. Mein Motto war »Ich halt mich für ne viel zu große Nummer, um Unterricht zu nehmen!« (lacht) Die nächste Band war »Soundkeller« mit Sequenzer, Gesang und mir am Bass. Band Nummer drei waren die »Hihats«, fast die gleiche Besetzung, immer noch Obersulm. Dann kam »Der Drang zum Klang« in Öhringen, das war die erste Rockband. Da war ein richtiger Multiinstrumentalist am Schlagzeug, wir waren zu dritt, weil ich dachte, ich will keinen anderen Gitarristen neben mir haben. Wir wollen Cream, wir wollen Hendrix und wir schaffen das auch. Zu dritt. Der Multiinstrumentalist aus Öhringen war am Schlagzeug gesessen und war natürlich grenzenlos unterfordert. Der konnte alles: Saxophon, Klarinette, Mundharmonika, Bass, Gitarre, Keyboard, Klavier und eben Schlagzeug. Und ich dachte, so einen muss man entweder zum Feind haben oder man muss ihn in der Band haben und am Schlagzeug unterfordern. Das lief aber auch nicht lange, zwei, drei Auftritte haben wir gemacht. Dann gab es noch die »Rattanpriester« mit ein paar Punkfreunden, dann »PHK Vormund«, auch mit einem Freund, Gitarre und Keyboard, fertig. Dann gab es »Totte Zapfenstreich«, eine ganz tolle Funk-Band mit ein paar Freunden, da habe ich Gitarre gespielt. Davor gab es noch »Funkreich«, gleiche Besetzung, mit einem anderen Bassisten. Von »Totte Zapfenstreich« gibt es ein Video, das hat 17 000 Klicks auf Youtube, obwohl das kein Schwein kennt. Auch auf Myspace findet man noch vier Lieder. Und dann kam der Herr Sommerfeld, den ich kennengelernt habe durch ein ganz tolles Video, das er mir bei einem Freund vorgespielt hat: »Der chronische Fotzenlecker«. Ein tolles Video, mit Gummipuppe. Und Sahne, mit Einreiben und so. Sehr lustig. Ich lag unter dem Tisch vor Lachen, und am nächsten Tag hieß es »Komm, wir machen ne Band!« So entstanden »Dittrich & Köni«, das war 2008.

HANIX – Du warst schon in Heilbronn.

Stefan Dittrich – Stimmt. Jetzt will ich aber alleine sein mit mir. Aber ich hätte auch gern eine Band. Die macht, was ich sage, natürlich.

HANIX – Ist das schwer zu finden?

Stefan Dittrich – Ich habe noch gar nicht gesucht. (lacht) Man muss ja auch keine feste Band haben.

HANIX – Wann hat denn das Liederschreiben angefangen?

Stefan Dittrich – Massiv mit 17, als die Gitarre kam. Akkorde greifen, Harmonien klauen und daraus was Eigenes machen. Ich habe schnell gemerkt, dass das alle machen. Ich habe da keine Schwellenangst gehabet. Komisch irgendwie.

HANIX – Und jetzt bist du alleine unterwegs?

Stefan Dittrich – Hier in Heilbronn, ja. Jetzt am 6.12. auf dem Poetryslam, am 20. wieder beim Batu im Ray Lemon. Das werden wahrscheinlich die letzten Sachen sein hier.

HANIX – Du ziehst bald nach Berlin. Gibt es kein großes Abschiedskonzert?

Stefan Dittrich – Ich habe es mir überlegt, vielleicht ist es das am 20., oder ich mach im Januar noch mal was. Da habe ich Skrupel, weil es dann vielleicht heißt: nicht du schon wieder. Das habe ich auch schon mal erlebt, das ist eben Heilbronn, da fühl ich mich eingeengt.

HANIX – Gibt es einen festen Umzugstermin?

Stefan Dittrich – Überhaupt nicht. Ende Januar, Anfang Februar. Keine neue Wohnung, auch keinen Job.

HANIX – Du bist ausgebildeter Bühnenmaler …

Stefan Dittrich – … und Bühnenplastiker, ja.

HANIX – Wie kamst du zum Malen?

Stefan Dittrich – Das habe ich als Kind immer schon nebenbei gemacht. Ich bin ans Theater gekommen, 2006. Meine Mutter kannte die Frau des ehemaligen Verwaltungsdirektors, die gingen zusammen in so ne Art Müttersport. Und dann habe ich vier Monate Praktikum am Theater gemacht, 2006. Danach habe ich ein Dreivierteljahr in Gießen gelebt und bin dort als Praktikant ins Theater gegangen. Ich habe mich dann aber schnell wieder massiv beworben, weil ich aus Gießen weg musste. Ich habe dort in einer WG gewohnt mit einer Prostituierten und einem Jugoslawen, der einmal die Woche in seinen Klamotten duschen ging und so nebenher auch seine Hose gewaschen hat. Der hatte einen Kampfhund und hat Shit verkauft. Es hat ständig an der Tür geklingelt. Eine Furchtbare WG. Es kam wieder eine Zusage vom Heilbronner Theater. Und plötzlich 2008, nach einem Jahrespraktikum, das von der Firma Arkus mit 300 Euro im Monat gesponsort war, stand ich in Ulm auch für einen Ausbildungsplatz zur Auswahl. Es gab aber die Chance, einfach in Heilbronn zu bleiben und die Ausbildung hier zu machen. Im Heilbronner Malersaal am Theater zu arbeiten macht einen Riesenspaß, weil die Kollegen so toll sind. Auch alles, was ich so von anderen Häusern höre, da ist Heilbronn echt was Besonderes.

HANIX -Und wie kam es zur Schauspielerei? Ging das über deine Musikvideos los?

Stefan Dittrich – Ich sehe mich nicht als Schauspieler. Ich kann nicht sprechen. Ich habe es geübt. Ich mach bei einem Stück mit am Theater, »Türkisch Gold«, ein ganz tolles Stück über Migrationsprobleme. Da spreche ich aber nur fünf Sätze, mache Musik und singe am Schluss einen Song.

HANIX -Wie kommt es aber, dass du in Filmen auftrittst? Sprachen dich Leute an und du konntest nicht »Nein« sagen?

Stefan Dittrich – In Wirklichkeit geht das auch schon ewig. Ich habe mir eine Videokamera gekauft mit 17, da dachte ich, ich muss mal loslegen und ein bisschen Kunst machen. Ich wollte schon immer Filme machen, seit ich mit 16 »Tanz der Teufel« gesehen habe und dachte, das kann ich auch. Da oben (zeigt ins Regal) liegen drei Videokassetten, völlig verstaubt aber voll bespielt mit Home-made-Videos. Die müsste man mal digitalisieren. Das sind lauter Quatschfilme, vor Ort geschnitten, Musik live eingespielt. Die Musik springt dann bei den Schnitten. Und natürlich gab es keinerlei Nachbearbeitung. Dafür sind sie erstaunlich lustig. Und weil eben vielleicht Not am Mann war, bin ich halt selber vor die Kamera. Damit schon mal einer da ist.

HANIX -Was war dein erster Kurzfilm?

Stefan Dittrich: »Der böse Raum«. Da bekomm ich eine riesengroße Schere von hinten durch den Rücken. Eine tolle Requisite. Und das sah richtig echt aus! Demnächst digitalisiere ich das Mal, vielleicht kann man noch was daraus machen.

HANIX – Und was macht dir am meisten Spaß? Musik, Malen, Schauspielern?

Stefan Dittrich – Das kann ich nicht sagen. Am bequemsten ist Musik zu machen, alleine zuhause.

HANIX – Das heißt, du brauchst die Abwechslung?

Stefan Dittrich – Auf jeden Fall. Es gibt ja verschiedene Ideen. Und wenn ich eine Idee habe, frage ich mich: Wofür ist das? Für einen Song oder wofür? Wird es ein Vers, wird es ein Film? Ich habe schon überlegt, mich zu spezialisieren, aber man muss ja flexibel sein.

HANIX – Aktuell stehst du für zwei Filme vor der Kamera. Erzähl doch mal.

Stefan Dittrich – Das eine ist »Spitzendeal« von meinem hoch geschätzten Freund Nicolai Köppel, der mir ein Drehbuch in die Hand gedrückt hat. Wir hatten schon eine Menge Sketche zusammen gemacht. Wir brauchten seine Kamera und dann auch ihn. Dann kam er und war immer bereit, zu helfen und zu schmusen. Jedenfalls habe ich das tolle Drehbuch von »Spitzendeal« gelesen. Besonders, dass es eine Pinkelszene gibt, hat mich überzeugt. Und dass es Gewalt gibt. Pinkelszenen gibt es selten. Natürlich gibt’s schon alles, aber wenn einer kommt und sagt »Das gibt’s schon«, muss man ihm links und rechts … weil so läuft das einfach nicht. Man kann das Rad nicht neu erfinden, man kann es nur blau anstreichen.

HANIX – Darf man Ideen klauen?

Stefan Dittrich – Ich klau ja sogar von mir selber. Ich kenne mein Werk, da sind zahlreiche unveröffentlichte Sachen dabei. Oder ich bediene mich im Radio, im Café, auf der Straße. Ich mach ja am Ende was Eigenes draus.

HANIX – Banksy hat gesagt »Copyright is for losers«. Stimmt das?

Stefan Dittrich – Jein. Man möchte ja auch verdienen. Eine schöne Inspirationsquelle ist SWR4. Unter der Dusche hör ich nichts anderes.

HANIX – »Spitzendeal« wird eine Krimikomödie. Worum geht es und wen spielst du?

Stefan Dittrich – Ich habe »Spitzendeal« als Sozialstudie verstanden. Auch die Dreharbeiten (lacht). Der Film selbst bedient kein Genre, glaube ich. Er tut aber so. Er ist in erster Linie auf Pointe geschrieben, und es gibt natürlich diese Klischeetypen, die nichts auf die Reihe kriegen. Der Mann als Trottel, das finde ich gut, das ist etwas Schönes. Ich glaube, ich spiele einen Trottel. Aber nicht nur. Je näher man einem Trottel kommt, desto lieber gewinnt man ihn ja auch.

HANIX – Und der zweite Film?

Stefan Dittrich – Die Idee hatte ich schon seit einem Jahr. Ein Freund aus Baden-Baden hat uns seine Wohnung zur Verfügung gestellt, hatte uns auch mal vorher eingeladen und sein tolles Zitronenrisotto gemacht. In der Theaterspielzeitpause habe ich nebenbei über Nacht das Drehbuch geschrieben, nur ein paar Zeilen. Und im September habe ich sofort rumgerödelt, Requisiten hergestellt und Schauspieler angesprochen, um das so schnell wie möglich durchzuboxen.

HANIX – Worum geht es?

Stefan Dittrich – Es geht um einen jungen Selbständigen. Der geht zu einem alten Geldgeber, bietet ihm ein Projekt an und will praktisch an sein Geld, der junge Spießer. Er kommt aber nicht dazu, sein Projekt vorzustellen, weil er immer wieder unterbrochen wird durch soziale Dinge wie Essen. Daraus werden dann zehn Minuten, in denen ich immer wieder dasitze und versuche, auf das Projekt zu sprechen zu kommen. Daraus wird aber nichts, weil ich merke, dass der Geldgeber ein absolutes Schwein ist. Der frisst mit den Händen, und irgendwann habe ich auch keine Lust mehr, weil mir übel wird vor Ekel, weil der alles in seinen Mund reinstopft und Wein aus der Karaffe säuft, dass ich dann hektisch aufstehen möchte und mir vorher aber so ne Gabel in den Mund stecke und mir nen Schuh zumachen will. Ich stoße dann so an meinen Mund, dass es mir die Gabel in den Rachen rammt und ich mich somit selbst richte, weil ich ständig auf Tischsitten poche und auf Manieren und an sein Geld will. Es stellt sich dann raus, der Geldgeber es war der Teufel, der einfach nur eine Seele wollte, eine weitere und ein bisschen mit mir gespielt hat wie die Katze mit der Maus.

HANIX – Und wann wird es den zu sehen geben?

Stefan Dittrich – Ich weiß nicht genau. Mitte-Ende Dezember. Ich habe erst mit der Postproduktion angefangen. Ich will aber jetzt schon mal Danke sagen. Es war so toll mit dem Team, unglaublich. Ich weiß auch nicht, was da passiert ist. Ich habe einfach angerufen und alle waren dabei. Das sollte man öfter machen. Allen hat es Spaß gemacht, alle wollten kein Geld. Super.

HANIX – Es gibt auch neue Musikstücke von dir. Der Heilbronn-Song zum Beispiel oder »Immer wieder la vida«. Warum schreibst und performst du Schlager? »Immer wieder la vida« geht ins Ohr, der hat SWR4-Hitpotential. Hast du so was von deinen Eltern zu hören bekommen?

Stefan Dittrich – Das ist das Einflussgebiet, genau.

HANIX – Wie kamst du auf »Immer wieder la vida«?

Stefan Dittrich – Die Idee kam mir unter der Dusche.

HANIX – Beim SWR4-Hören?

Stefan Dittrich: Zufällig hatte ich es da nicht an. Die ganzen Ideen kommen mir meist unter der Dusche oder auf dem Klo.

HANIX – Nimmst du dir da extra Zeit?

Stefan Dittrich – Eine Stunde sicherlich. (lacht) Ich dusche sehr lang. Ich arbeite dran, dass ich nicht mehr so lange dusche. Aber nicht, dass dann die Ideen darunter leiden! Mir liegt daran, auch mal Schlager zu parodieren oder mit den Genres zu spielen, weil ich mich da nie festgelegt habe. Ich habe den Eindruck, dass ich über den Genres stehe, damit will ich mich nicht beschäftigen. Das sollen die Konsumenten und die Industrie miteinander ausmachen. Ich bin Musiker, ich bediene alle Genres. Und man kann Schlager herrlich parodieren. »Immer wieder la vida« ist eine völlige Parodie. Der Text ist kompletter Schwachsinn, das ist absichtlich so gehalten, dass es keinen Sinn ergibt. Und wenn man das Lied hört, könnte man es ernst nehmen. Wenn man das Video sieht, nicht mehr. Die Botschaft liegt beim Empfänger. Ich kann machen, was ich will. Irgendwie aufgefasst wird es immer. Da scher ich mir keinen Kopf.

HANIX – Schon immer nicht?

Stefan Dittrich – Nein, das hat sich zum Glück in den letzten fünf Jahren so rauskristallisiert. Ob darüber gelacht wird, liegt nicht mehr bei mir.

HANIX – Fühlst du dich damit besser, wenn du dich nicht mehr um Reaktionen und Interpretationen kümmern musst?

Stefan Dittrich – Auf jeden Fall. Ich predige das auch immer. Musiker sollten das nicht machen.

HANIX -Und wie kamst du zu deiner Ode auf Heilbronn? Aus Frust, aus Lust? Hattest du den Song im Kopf, seit du hier wohnst, seit 2008 schon?

Stefan Dittrich – Woher weißt du das? (lacht) Im Ernst, den Song gibt’s seit 2008.

HANIX – Und was willst du mit dem Song ausdrücken? Ist es Hass, Hassliebe, ist es Satire?

Stefan Dittrich – Ich habe es offengelassen. Es sind Akkorde drin, Harmonien, Basssaiten, die den Akkorden widersprechen, zum Beispiel mal eine Mollparallele zu einem Dur-Ton. Das soll diese Dualität ausdrücken, und dann sing ich »Wenn ich dich seh, kommen mir die Tränen«, aber da ist offengelassen, ob vor Freude oder aus Hass, und so sind viele Dinge in dem Song vollkommen zweideutig. Das ist Absicht.

HANIX – Findest Du Heilbronn schön oder hässlich?

Stefan Dittrich – Wenn ich hier in Heilbronn rumlaufe … ich mein, ich brauche ab und an eine schöne Architektur, eine Jugendstildame, die mich anblickt. Ich brauche ab und zu einen schönen Tympanon, einen Dreiecksgiebel, ich brauch so was fürs Auge. Ein bisschen Stuck, ein paar schöne Verzierungen … das gibt es in Heilbronn nicht zu sehen, schöne Architektur. Heilbronn war mal eine wunderschöne Stadt, das ist das Problem, das ist echt traurig, wie die jetzt aussieht.

HANIX – Oliver Maria Schmitt hat mal im Interview zu uns gesagt, Heilbronn sähe aus wie ein Dritte-Welt-Diktatoren-Staat, gerade was die Architektur auf der Allee angeht. Empfindest du das ähnlich?

Stefan Dittrich – Ich war noch nie in der Dritten Welt oder in so einer Diktatur, aber mir fehlt hier was, wenn ich an Architektur denke. Und deshalb auch der Song, weil man ja doch drin wohnt in diesem Heilbronn, auch vom Lebensgefühl her. Man identifiziert sich schon auch mit der Umgebung, obwohl das Schwachsinn ist.

HANIX – Es gibt ja auch so was wie verbale Offenheit einerseits, aber Starrheit bei der Umsetzung. Ich will weniger Fleisch essen, aber es geht gerade nicht, weil ich einen Döner in der Hand habe. Leidet Heilbronn darunter?

Stefan Dittrich – Überhaupt nicht. Es gibt viele Leute, die sagen, Heilbronn ist scheiße, aber ich mach was daraus. Viele Künstler, die ich hier kenne, sehen das so. Viele wollen aus der Starrheit raus. Und das ist gut, und es bewegt sich was. Es gibt nicht nur leere Versprechungen, es gibt auch Macher. Trotzdem wird Heilbronn bundesweit übersehen.

HANIX – Zu Recht?

Stefan Dittrich – Gute Frage.

HANIX – Aber Heilbronn hat Persönlichkeiten hervorgebracht, die bundesweit bekannt sind, oder es gibt Projekte, die umgesetzt wurden, die deutschlandweit eine Vorreiterrolle haben.

Stefan Dittrich – Ja?

HANIX – Der »IG Metall«-Chef kam mal aus Heilbronn, der aktuelle Tagesthemen-Anchor Thomas Roth ist Heilbronner, ein Heilbronner hält den Bundesligarekord mit vier Spielen hintereinander, in denen er je zwei Tore geschossen hat, Schauspieler Pierre Franckh ist Heilbronner, Sibel Kekilli, die einzige Schauspielerin, die es je geschafft hat, obwohl sie vom Porno kam.

Stefan Dittrich – Es gab doch auch Traci Lords.

HANIX – Die ist keine Heilbronnerin.

Stefan Dittrich – Aber Stefan Dittrich, irgendwie. Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören.

HANIX – Aber wird Heilbronn zu Recht übersehen? Tübingen ist kleiner, aber bekannter.

Stefan Dittrich – Vielleicht steht die jeweilige persönliche Veränderung über der Veränderung der Umgebung, falls man mit der Umgebung eine Veränderung vorhat. Was ist Heilbronn? Der Begriff ist mir so gesehen schon wieder zu abstrakt und hat so recht wenig mit mir zu tun. Es ist Zufall, dass ich hier wohne. Ich könnte auch in Buxtehude wohnen.

HANIX -Tust du aber nicht. Wie ist dein Verhältnis zur Stadt, wie fühlst du dich als künstlerisch schaffender Mensch hier in der Stadt?

Stefan Dittrich – Gar nicht so wohl. Das Publikum besteht aus Freunden. Deswegen fühle ich mich unwohl. Ich möchte an Leute hintreten, die ich nicht kenne. Das ist so der Plan.

HANIX – Warum ist das in Heilbronn aus deiner Sicht so schwer?

Stefan Dittrich – Wo kann man das hier machen? Die Harmonie ist doch für junge Künstler eher unzugänglich, oder? Etablierte Läden, auch das Theater, sind nur für ein Abo-Publikum da und weniger von jüngeren Menschen besucht. Ich denke, in Großstädten ist das alles stärker frequentiert.

HANIX – Also findet der Test für dich als Künstler immer in der Großstadt statt? Und wird es dort härter oder nur anders?

Stefan Dittrich – Es wird kälter. Kein Vorteil ohne Nachteil. Ich fang halt bei null an. Aber die Kontakte bleiben ja.

HANIX – Warum verlässt du Heilbronn?

Stefan Dittrich – Ich brauch einen Tapetenwechsel. Das hat eher was mit meiner Persönlichkeit zu tun. Vielleicht auch viel mit dem künstlerischen Arbeiten. Vielleicht merke ich auch erst, wenn ich weggehe, was ich hier hatte. Das möchte ich aber merken. Und am Theater bin ich auch schon seit 2008. Das sind auch schon wieder sechs Jahre.

HANIX -Was erwartest du von Berlin?

Stefan Dittrich – Mehr Möglichkeiten. Regelmäßigere Auftrittsmöglichkeiten. Und schöne Architektur: Ab und an mal zum Berliner Dom stolzieren, sich auf die Wiese legen, den Dom angucken. Ich krieg davon nicht genug.

HANIX – Und wieso Berlin und nicht Hamburg, Köln oder München?

Stefan Dittrich – Das hätte auch passieren können. Im Grunde ist es egal, wo man wohnt. Hauptsache, man kommt endlich mal zu Potte. In Heilbronn hat es nicht so geklappt mit dem Geld. Wie stellt man es an? Es gibt kein Patentrezept, um seine Kunst zu verkaufen.

HANIX – Ist Heilbronn für Künstler im Vergleich zu 2008 heute eine angenehmere, attraktivere Stadt, die mehr hergibt?

Stefan Dittrich – Das weiß ich nicht.

HANIX – Funktioniert die Vernetzung hier in Heilbronn zwischen Leuten, die künstlerisch was organisieren wollen?

Stefan Dittrich – Zwischen denen funktioniert sie wahrscheinlich gut, aber zwischen dem Rest und mir nicht, weil ich immer noch der Eigenbrötler bin, der zuhause rumsitzt und immer weniger rausgeht. Vernetzung gab es für mich noch nie, hat noch nie existiert, dieser Gedanke. Ich hatte eine kleine Band, es kamen Leute, die haben gesagt: »Hey, wir müssen mal was zusammen machen!« Es gab immer viele vage Andeutungen, aber wenig Umsetzungsgedanken und sehr wenig Konkretes. Ich habe mir hier in Heilbronn eher die Organisatorengeneration gewünscht, die Managergeneration, die erkennt, was für Potenzial in einem Menschen steckt, also zum Beispiel in mir. »Junge, du musst raus, Junge, du musst dies und das!« So was brauche ich. Eine starke Hand. Das habe ich nie gelernt, ich bin kein Geschäftsmann. Alles, was ich habe, ist, Kunst zu machen.

HANIX – Wenn jemand das Interview liest, der Kunst- und Kulturmanagement-Fähigkeiten hat, kann er sich gerne bei dir melden.

Stefan Dittrich: Ja bitte.

HANIX – Gibt es so jemanden nicht in Heilbronn?

Stefan Dittrich – Nein.

HANIX – Gibt es ein Projekt, das du mit nach Berlin nimmst, bei dem du dachtest, das wollte oder konnte ich hier in Heilbronn nicht machen?

Stefan Dittrich – Überhaupt nicht. Das Projekt heißt Zweisamkeit. Das größte und schlimmste Kunstprojekt, glaube ich, mit jemandem zusammenzuwohnen. (lacht)

HANIX – Also sind es private Gründe, die dich nach Berlin ziehen?

Stefan Dittrich – Fast ausschließlich.

HANIX – Plus dem Tapetenwechsel für das Auge und mehr Auftrittsmöglichkeiten.

Stefan Dittrich – Meine Freundin, mit der ich zusammenziehe, spielt ja auch. Das kann man immer gut brauchen, umsonst eine Darstellerin. Wir wollen auch wieder zusammen Sketche machen, auch ein Team zusammentrommeln. Ein paar Leute in Berlin sind mir ja nicht ganz unbekannt. Ich denke, da lässt sich schon auch was reißen. Wenn nicht, komme ich wieder. Ist ja auch egal. In Berlin entstehen die Ideen und hier werden sie umgesetzt. Ich bin ja nicht aus der Welt. Es gibt ja Fernbusse (lacht).

HANIX – Produzierst du zu viele Ideen, um sie selbst handeln zu können?

Stefan Dittrich – Manchmal habe ich den Eindruck. Ich dusche wohl doch zuviel.

Archiv
IDxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi13cmFwcGVyIj48ZGl2IGlkPSJjZmYiIGRhdGEtY2hhcj0iNDAwIiBjbGFzcz0iIGNmZi1kZWZhdWx0LXN0eWxlcyIgPjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1pdGVtIGNmZi1zdGF0dXMtcG9zdCBjZmYtYWxidW0gYXV0aG9yLWhhbml4LS0tZGFzLW1hZ2F6aW4tYXVzLWhlaWxicm9ubiIgaWQ9ImNmZl8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTlfMzQxMTYyMzIzNTU1Mjk2NyIgPjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1hdXRob3IiPjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1hdXRob3ItdGV4dCI+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1wYWdlLW5hbWUgY2ZmLWF1dGhvci1kYXRlIiA+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMjIyMjE1MDM0NDkzODE5IiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPkhhbml4IC0gRGFzIE1hZ2F6aW4gYXVzIEhlaWxicm9ubjwvYT48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLXN0b3J5Ij4gPC9zcGFuPjwvcD48cCBjbGFzcz0iY2ZmLWRhdGUiID4gMTMgaG91cnMgYWdvIDwvcD48L2Rpdj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yLWltZyI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMjIyMjE1MDM0NDkzODE5IiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPjxpbWcgc3JjPSJodHRwczovL3Njb250ZW50LW11YzItMS54eC5mYmNkbi5uZXQvdi90MS4wLTEvY3AwL3A1MHg1MC8xMjcyMzc0NTBfMzQwOTQyNTYzOTEwNjA2MF8yMTM3NDk2NjUzNjQ1MjI2MzU2X28uanBnP19uY19jYXQ9MTAwJmNjYj0yJl9uY19zaWQ9ZGJiOWU3Jl9uY19vaGM9ZUdWc3dPWWJYYndBWDh3ci1CTyZfbmNfaHQ9c2NvbnRlbnQtbXVjMi0xLnh4JnRwPTI3Jm9oPWY1YzZiMDA5OGRkMjBhZTU5ODE4ODUyZDM3NmQ5NzIwJm9lPTVGRTMzQkQ3IiB0aXRsZT0iSGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uIiBhbHQ9Ikhhbml4IC0gRGFzIE1hZ2F6aW4gYXVzIEhlaWxicm9ubiIgd2lkdGg9NDAgaGVpZ2h0PTQwIG9uZXJyb3I9InRoaXMuc3R5bGUuZGlzcGxheT0nbm9uZSciPjwvYT48L2Rpdj48L2Rpdj48cCBjbGFzcz0iY2ZmLXBvc3QtdGV4dCIgPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtdGV4dCIgZGF0YS1jb2xvcj0iIj7igKLigKLigKIgSEFOSVgtQURWRU5UU0tBTEVOREVSIOKAouKAouKAojxiciAvPvCfjoRNaXQgQm9udXMtVMO8cmNoZW4vS29sw7xtbmNoZW4gIDI0KzEgIPCfkqU8YnIgLz48YnIgLz5VbmQgbWl0IG9obmUgTGVia3VjaGVubWFubjxiciAvPldlbm4gc2Nob24gdG90LCBkYW5uIGluIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzExNzQ1NDcwMTYwMjc0MSI+SGVpbGJyb25uPC9hPi4gIDxiciAvPjxiciAvPkJlc3RlbGx1bmcgcGVyIE1haWwgYW4gaW5mb0BoYW5peC1tYWdhemluLmRlICh2b2xsc3TDpG5kaWdlIFBvc3RhZHJlc3NlIGFuZ2ViZW4sIFphaGx1bmcgdmlhIFJlY2hudW5nKSBvZGVyIGluIHVuc2VyZW0gU2hvcCB1bnRlciA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3Nob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS9zaG9wIiByZWw9J25vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIG5vcmVmZXJyZXInPnNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS9zaG9wPC9hPiAoWmFobHVuZyB2aWEgUGF5UGFsKTxiciAvPlByZWlzIDIwIEV1cm8genpnbC4gMyBFdXJvIFZlcnNhbmRrb3N0ZW48YnIgLz4uPGJyIC8+VmVya2F1ZiAoUHJlaXMgMjAgRXVybykgYmVpIFNlZWwgU2NocmVpYndhcmVuIC0gIEZyaXR6IFNlZWwgR21iSCAmYW1wOyBDby4gS0csIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzcyMzk5MzQ2MTA2MjMwMyI+T1NJQU5ERVIgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTE3NDU0NzAxNjAyNzQxIj5IZWlsYnJvbm48L2E+PC9hPjxiciAvPiB1bmQgaW4gZGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzIyNjI5MzQ0NzM5ODc2MCI+Y2hvdWNob3UgQm91dGlxdWU8L2E+PGJyIC8+IGluIGRlciA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xMjkxMzY0ODA0NzkzNDQiPlN0YWR0IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzExNzQ1NDcwMTYwMjc0MSI+SGVpbGJyb25uPC9hPjwvYT48YnIgLz4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTY0ODYwMzY0ODY4OTI2NCI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTE3NDU0NzAxNjAyNzQxIj5IZWlsYnJvbm48L2E+IGVybGViZW48L2E+PGJyIC8+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzExNzQ1NDcwMTYwMjc0MSI+SGVpbGJyb25uPC9hPjxiciAvPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzQyNTQ0OTUyMDkwNTE2NyI+QnVuZGVza2FuemxlciBPbGl2ZXIgTWFyaWEgU2NobWl0dDwvYT48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS81MjUzMzMxOTc2MzA4NzQiPkZyZWlyYXVtLXBob3RvczwvYT48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xMDk3Mzk0NzA5MDk5NzkiPk9CIEhhcnJ5IE1lcmdlbDwvYT48YnIgLz48YnIgLz5IQU5JWCBpbSBBYm9ubmVtZW50IHVuZCBuaWUgbWVociBuYWNoIG5lciBBdXNnYWJlIHN1Y2hlbj88YnIgLz5BYm8tQmVzdGVsbHVuZyBpbSBTaG9wIHVudGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly9zaG9wLmhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGUvc2hvcCIgcmVsPSdub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciBub3JlZmVycmVyJz5zaG9wLmhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGUvc2hvcDwvYT4gb2RlciBwZXIgTWFpbCBhbiBhYm9AaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZTxiciAvPi48YnIgLz4uPGJyIC8+LjxiciAvPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzUwODI1NTAzOTIxMTUwNiI+I2hhbml4PC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS81MDgyNTUwMzkyMTE1MDYiPiNoYW5peDwvYT5tYWdhemluIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzQ0NDc4ODQyMjI2NjU3NSI+I2hlaWxicm9ubjwvYT4gI2huIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzE2MDk1NjIyMDcyNjE4NCI+I2hueDwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNDQ0Nzg4NDIyMjY2NTc1Ij4jaGVpbGJyb25uPC9hPmVybGViZW4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTA4Njk4ODk5MzAwNzI2Ij4jbWFnYXppbjwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNjA4NDAzNjY1ODM3NjU5Ij4jc3RhZHRtYWdhemluPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS80NDQ3ODg0MjIyNjY1NzUiPiNoZWlsYnJvbm48L2E+ZXJsYW5kIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzQ0NDc4ODQyMjI2NjU3NSI+I2hlaWxicm9ubjwvYT5jaXR5IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzM2OTk3Mzk2OTc2OTAxNSI+I3N0YWR0bWFya2V0aW5nPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS82MDg0MDM2NjU4Mzc2NTkiPiNzdGFkdG1hZ2F6aW48L2E+X2hlaWxicm9ubiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS81MDgyNTUwMzkyMTE1MDYiPiNoYW5peDwvYT5hYm8gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNTA4MjU1MDM5MjExNTA2Ij4jaGFuaXg8L2E+bWVkaWEgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNDQ0Nzg4NDIyMjY2NTc1Ij4jaGVpbGJyb25uPC9hPmVycmVnaW9uIDwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWV4cGFuZCI+Li4uIDxhIGhyZWY9IiMiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIyI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1tb3JlIj5TZWUgTW9yZTwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWxlc3MiPlNlZSBMZXNzPC9zcGFuPjwvYT48L3NwYW4+PC9wPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtbWVkaWEtbGluayI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOS9wb3N0cy8zNDExNjIzMjM1NTUyOTY3LyIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIzsiPjxzcGFuIHN0eWxlPSJwYWRkaW5nLXJpZ2h0OiA1cHg7IiBjbGFzcz0iZmEgZmFzIGZhLXBpY3R1cmUtbyBmYS1pbWFnZSIgYXJpYS1oaWRkZW49InRydWUiPjwvc3Bhbj5QaG90bzwvYT48L3A+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXBvc3QtbGlua3MiPjxhIGNsYXNzPSJjZmYtdmlld3Bvc3QtZmFjZWJvb2siIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkvcG9zdHMvMzQxMTYyMzIzNTU1Mjk2Ny8iIHRpdGxlPSJBdWYgRmFjZWJvb2sgYW5zY2hhdWVuIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPkF1ZiBGYWNlYm9vayBhbnNjaGF1ZW48L2E+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWNvbnRhaW5lciI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1kb3QiID4mbWlkZG90Ozwvc3Bhbj48YSBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWxpbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9zaGFyZXIvc2hhcmVyLnBocD91PWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzQxMTYyMzIzNTU1Mjk2NyUyRiIgdGl0bGU9IlNoYXJlIiA+U2hhcmU8L2E+PHAgY2xhc3M9J2NmZi1zaGFyZS10b29sdGlwJz48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vc2hhcmVyL3NoYXJlci5waHA/dT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjM0MTE2MjMyMzU1NTI5NjclMkYnIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLWZhY2Vib29rLWljb24nPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYWIgZmEtZmFjZWJvb2stc3F1YXJlJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBGYWNlYm9vazwvc3Bhbj48L2E+PGEgaHJlZj0naHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9pbnRlbnQvdHdlZXQ/dGV4dD1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjM0MTE2MjMyMzU1NTI5NjclMkYnIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLXR3aXR0ZXItaWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS10d2l0dGVyJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBUd2l0dGVyPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5saW5rZWRpbi5jb20vc2hhcmVBcnRpY2xlP21pbmk9dHJ1ZSZhbXA7dXJsPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzQxMTYyMzIzNTU1Mjk2NyUyRiZhbXA7dGl0bGU9JUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJTIwSEFOSVgtQURWRU5UU0tBTEVOREVSJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUYwJTlGJThFJTg0TWl0JTIwQm9udXMtVCVDMyVCQ3JjaGVuJTJGS29sJUMzJUJDbW5jaGVuJTIwJTIwMjQlMkIxJTIwJTIwJUYwJTlGJTkyJUE1VW5kJTIwbWl0JTIwb2huZSUyMExlYmt1Y2hlbm1hbm5XZW5uJTIwc2Nob24lMjB0b3QlMkMlMjBkYW5uJTIwaW4lMjBIZWlsYnJvbm4uJTIwJTIwQmVzdGVsbHVuZyUyMHBlciUyME1haWwlMjBhbiUyMGluZm8lNDBoYW5peC1tYWdhemluLmRlJTIwJTI4dm9sbHN0JUMzJUE0bmRpZ2UlMjBQb3N0YWRyZXNzZSUyMGFuZ2ViZW4lMkMlMjBaYWhsdW5nJTIwdmlhJTIwUmVjaG51bmclMjklMjBvZGVyJTIwaW4lMjB1bnNlcmVtJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMCUyOFphaGx1bmclMjB2aWElMjBQYXlQYWwlMjlQcmVpcyUyMDIwJTIwRXVybyUyMHp6Z2wuJTIwMyUyMEV1cm8lMjBWZXJzYW5ka29zdGVuLlZlcmthdWYlMjAlMjhQcmVpcyUyMDIwJTIwRXVybyUyOSUyMGJlaSUyMFNlZWwlMjBTY2hyZWlid2FyZW4lMjAtJTIwJTIwRnJpdHolMjBTZWVsJTIwR21iSCUyMCUyNmFtcCUzQiUyMENvLiUyMEtHJTJDJTIwT1NJQU5ERVIlMjBIZWlsYnJvbm4lMjB1bmQlMjBpbiUyMGRlciUyMGNob3VjaG91JTIwQm91dGlxdWUlMjBpbiUyMGRlciUyMFN0YWR0JTIwSGVpbGJyb25uJTIwSGVpbGJyb25uJTIwZXJsZWJlbiUyMEhlaWxicm9ubkJ1bmRlc2thbnpsZXIlMjBPbGl2ZXIlMjBNYXJpYSUyMFNjaG1pdHRGcmVpcmF1bS1waG90b3NPQiUyMEhhcnJ5JTIwTWVyZ2VsSEFOSVglMjBpbSUyMEFib25uZW1lbnQlMjB1bmQlMjBuaWUlMjBtZWhyJTIwbmFjaCUyMG5lciUyMEF1c2dhYmUlMjBzdWNoZW4lM0ZBYm8tQmVzdGVsbHVuZyUyMGltJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMG9kZXIlMjBwZXIlMjBNYWlsJTIwYW4lMjBhYm8lNDBoYW5peC1tYWdhemluLmRlLi4uJTIzaGFuaXglMjAlMjNoYW5peG1hZ2F6aW4lMjAlMjNoZWlsYnJvbm4lMjAlMjNobiUyMCUyM2hueCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGViZW4lMjAlMjNtYWdhemluJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uZXJsYW5kJTIwJTIzaGVpbGJyb25uY2l0eSUyMCUyM3N0YWR0bWFya2V0aW5nJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluX2hlaWxicm9ubiUyMCUyM2hhbml4YWJvJTIwJTIzaGFuaXhtZWRpYSUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVycmVnaW9uJTIwJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1saW5rZWRpbi1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmFiIGZhLWxpbmtlZGluJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBMaW5rZWQgSW48L3NwYW4+PC9hPjxhIGhyZWY9J21haWx0bzo/c3ViamVjdD1GYWNlYm9vayZhbXA7Ym9keT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjM0MTE2MjMyMzU1NTI5NjclMkYlMjAtJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJTIwSEFOSVgtQURWRU5UU0tBTEVOREVSJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUYwJTlGJThFJTg0TWl0JTIwQm9udXMtVCVDMyVCQ3JjaGVuJTJGS29sJUMzJUJDbW5jaGVuJTIwJTIwMjQlMkIxJTIwJTIwJUYwJTlGJTkyJUE1VW5kJTIwbWl0JTIwb2huZSUyMExlYmt1Y2hlbm1hbm5XZW5uJTIwc2Nob24lMjB0b3QlMkMlMjBkYW5uJTIwaW4lMjBIZWlsYnJvbm4uJTIwJTIwQmVzdGVsbHVuZyUyMHBlciUyME1haWwlMjBhbiUyMGluZm8lNDBoYW5peC1tYWdhemluLmRlJTIwJTI4dm9sbHN0JUMzJUE0bmRpZ2UlMjBQb3N0YWRyZXNzZSUyMGFuZ2ViZW4lMkMlMjBaYWhsdW5nJTIwdmlhJTIwUmVjaG51bmclMjklMjBvZGVyJTIwaW4lMjB1bnNlcmVtJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMCUyOFphaGx1bmclMjB2aWElMjBQYXlQYWwlMjlQcmVpcyUyMDIwJTIwRXVybyUyMHp6Z2wuJTIwMyUyMEV1cm8lMjBWZXJzYW5ka29zdGVuLlZlcmthdWYlMjAlMjhQcmVpcyUyMDIwJTIwRXVybyUyOSUyMGJlaSUyMFNlZWwlMjBTY2hyZWlid2FyZW4lMjAtJTIwJTIwRnJpdHolMjBTZWVsJTIwR21iSCUyMCUyNmFtcCUzQiUyMENvLiUyMEtHJTJDJTIwT1NJQU5ERVIlMjBIZWlsYnJvbm4lMjB1bmQlMjBpbiUyMGRlciUyMGNob3VjaG91JTIwQm91dGlxdWUlMjBpbiUyMGRlciUyMFN0YWR0JTIwSGVpbGJyb25uJTIwSGVpbGJyb25uJTIwZXJsZWJlbiUyMEhlaWxicm9ubkJ1bmRlc2thbnpsZXIlMjBPbGl2ZXIlMjBNYXJpYSUyMFNjaG1pdHRGcmVpcmF1bS1waG90b3NPQiUyMEhhcnJ5JTIwTWVyZ2VsSEFOSVglMjBpbSUyMEFib25uZW1lbnQlMjB1bmQlMjBuaWUlMjBtZWhyJTIwbmFjaCUyMG5lciUyMEF1c2dhYmUlMjBzdWNoZW4lM0ZBYm8tQmVzdGVsbHVuZyUyMGltJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMG9kZXIlMjBwZXIlMjBNYWlsJTIwYW4lMjBhYm8lNDBoYW5peC1tYWdhemluLmRlLi4uJTIzaGFuaXglMjAlMjNoYW5peG1hZ2F6aW4lMjAlMjNoZWlsYnJvbm4lMjAlMjNobiUyMCUyM2hueCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGViZW4lMjAlMjNtYWdhemluJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uZXJsYW5kJTIwJTIzaGVpbGJyb25uY2l0eSUyMCUyM3N0YWR0bWFya2V0aW5nJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluX2hlaWxicm9ubiUyMCUyM2hhbml4YWJvJTIwJTIzaGFuaXhtZWRpYSUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVycmVnaW9uJTIwJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1lbWFpbC1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmEtZW52ZWxvcGUnIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9J2NmZi1zY3JlZW5yZWFkZXInPlNoYXJlIGJ5IEVtYWlsPC9zcGFuPjwvYT48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmEtcGxheSBmYS1yb3RhdGUtOTAnIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PC9wPjwvZGl2PjwvZGl2PjwvZGl2PjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1pdGVtIGNmZi1waG90by1wb3N0IGF1dGhvci1oYW5peC0tLWRhcy1tYWdhemluLWF1cy1oZWlsYnJvbm4iIGlkPSJjZmZfMjIyMjE1MDM0NDkzODE5XzM0MDk0NTU1NjU3Njk3MzQiID48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yIj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yLXRleHQiPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtcGFnZS1uYW1lIGNmZi1hdXRob3ItZGF0ZSIgPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIiID5IYW5peCAtIERhcyBNYWdhemluIGF1cyBIZWlsYnJvbm48L2E+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1zdG9yeSI+IDwvc3Bhbj48L3A+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1kYXRlIiA+IDEgZGF5IGFnbyA8L3A+PC9kaXY+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvci1pbWciPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIiID48aW1nIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9zY29udGVudC1tdWMyLTEueHguZmJjZG4ubmV0L3YvdDEuMC0xL2NwMC9wNTB4NTAvMTI3MjM3NDUwXzM0MDk0MjU2MzkxMDYwNjBfMjEzNzQ5NjY1MzY0NTIyNjM1Nl9vLmpwZz9fbmNfY2F0PTEwMCZjY2I9MiZfbmNfc2lkPWRiYjllNyZfbmNfb2hjPWVHVnN3T1liWGJ3QVg4d3ItQk8mX25jX2h0PXNjb250ZW50LW11YzItMS54eCZ0cD0yNyZvaD1mNWM2YjAwOThkZDIwYWU1OTgxODg1MmQzNzZkOTcyMCZvZT01RkUzM0JENyIgdGl0bGU9Ikhhbml4IC0gRGFzIE1hZ2F6aW4gYXVzIEhlaWxicm9ubiIgYWx0PSJIYW5peCAtIERhcyBNYWdhemluIGF1cyBIZWlsYnJvbm4iIHdpZHRoPTQwIGhlaWdodD00MCBvbmVycm9yPSJ0aGlzLnN0eWxlLmRpc3BsYXk9J25vbmUnIj48L2E+PC9kaXY+PC9kaXY+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1wb3N0LXRleHQiID48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLXRleHQiIGRhdGEtY29sb3I9IiI+SGFuaXgtQ292ZXIgTm8uNzAsIGdlZHJ1Y2t0IGF1ZiAmcXVvdDtMb2NrMyZxdW90OywgZGVtIGFudGltaWtyb2JpZWxsZW4gU2NodXR6bGFjayBnZWdlbiBWaXJlbiwgQmFrdGVyaWVuIHVuZCBtdWx0aXJlc2lzdGVudGUgS2VpbWUgYXVmIERydWNrcHJvZHVrdGVuLjxiciAvPi48YnIgLz5WZXJ0ZWlsdW5nIGJpcyAzMC4xMS4yMDIwIGltIEdyb8OfcmF1bSBIZWlsYnJvbm4uPGJyIC8+QUNIVFVORyEgRGEgd2lyIGF1ZmdydW5kIGRlciBha3R1ZWxsZW4gU2l0dWF0aW9uIG5pY2h0IGFsbGUgVmVydGVpbHN0ZWxsZW4gYmVsaWVmZXJuIGvDtm5uZW4sIGdpYnQgZXMgZGllc21hbCBkaWUgTcO2Z2xpY2hrZWl0IHNpY2ggZsO8ciA1IEVVUiAodmlhIFJlY2hudW5nKSBkYXMgTWFnYXppbiBuYWNoIEhhdXNlIHNjaGlja2VuIHp1IGxhc3NlbiwgaGllcnp1IGVpbmZhY2ggZWluZSBNYWlsIG1pdCBQb3N0YWRyZXNzZSBhbiBhYm9AaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZTxiciAvPi48YnIgLz5UaGVtZW5zY2h3ZXJwdW5rdDogV29obmVuPGJyIC8+LjxiciAvPm1pdCA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xMjkxMzY0ODA0NzkzNDQiPlN0YWR0IEhlaWxicm9ubjwvYT48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xNjQ4NjAzNjQ4Njg5MjY0Ij5IZWlsYnJvbm4gZXJsZWJlbjwvYT48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xNTg0MjI5MTQxODY1NTIiPkhlaWxicm9ubmVyTGFuZDwvYT48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xNTcwMDU3NDgxMTU1NjgiPlppZWdsZXIgQ3Jvc3NtZWRpYSBFeHBlcnRzPC9hPiAoRHJ1Y2spPGJyIC8+LjxiciAvPkhhbml4LU1hZ2F6aW4gaW0gQWJvbm5lbWVudCB1bmQgbmllIG1laHIgbmFjaCBlaW5lciBBdXNnYWJlIHN1Y2hlbj88YnIgLz5BQk8tQmVzdGVsbHVuZyBpbSBTaG9wIHVudGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlL3Nob3AiIHJlbD0nbm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIgbm9yZWZlcnJlcic+c2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlL3Nob3A8L2E+IG9kZXIgcGVyIE1haWwgYW4gYWJvQGhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGU8YnIgLz4uPGJyIC8+RGFzIG5ldWUgSGFuaXgtQnVjaCAmcXVvdDtXZW5uIHNjaG9uIHRvdCwgZGFubiBpbiBIZWlsYnJvbm4mcXVvdDsgdm9uIE9saXZlciBNYXJpYSBTY2htaXR0IGJlc3RlbGxiYXIgaW0gU2hvcCB1bnRlciA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3Nob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS9zaG9wIiByZWw9J25vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIG5vcmVmZXJyZXInPnNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS9zaG9wPC9hPiBvZGVyIHBlciBNYWlsIGFuIGluZm9AaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSA8L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1leHBhbmQiPi4uLiA8YSBocmVmPSIjIiBzdHlsZT0iY29sb3I6ICMiPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtbW9yZSI+U2VlIE1vcmU8L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1sZXNzIj5TZWUgTGVzczwvc3Bhbj48L2E+PC9zcGFuPjwvcD48cCBjbGFzcz0iY2ZmLW1lZGlhLWxpbmsiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9IQU5JWC5NYWdhemluL3Bob3Rvcy9hLjIyMzY1MzE1MTAxNjY3NC8zNDA5NDI4MjU5MTA1Nzk4Lz90eXBlPTMiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiBzdHlsZT0iY29sb3I6ICM7Ij48c3BhbiBzdHlsZT0icGFkZGluZy1yaWdodDogNXB4OyIgY2xhc3M9ImZhIGZhcyBmYS1waWN0dXJlLW8gZmEtaW1hZ2UiIGFyaWEtaGlkZGVuPSJ0cnVlIj48L3NwYW4+UGhvdG88L2E+PC9wPjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1wb3N0LWxpbmtzIj48YSBjbGFzcz0iY2ZmLXZpZXdwb3N0LWZhY2Vib29rIiBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vSEFOSVguTWFnYXppbi9waG90b3MvYS4yMjM2NTMxNTEwMTY2NzQvMzQwOTQyODI1OTEwNTc5OC8/dHlwZT0zIiB0aXRsZT0iQXVmIEZhY2Vib29rIGFuc2NoYXVlbiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIiID5BdWYgRmFjZWJvb2sgYW5zY2hhdWVuPC9hPjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1zaGFyZS1jb250YWluZXIiPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtZG90IiA+Jm1pZGRvdDs8L3NwYW4+PGEgY2xhc3M9ImNmZi1zaGFyZS1saW5rIiBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vc2hhcmVyL3NoYXJlci5waHA/dT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkZIQU5JWC5NYWdhemluJTJGcGhvdG9zJTJGYS4yMjM2NTMxNTEwMTY2NzQlMkYzNDA5NDI4MjU5MTA1Nzk4JTJGJTNGdHlwZSUzRDMiIHRpdGxlPSJTaGFyZSIgPlNoYXJlPC9hPjxwIGNsYXNzPSdjZmYtc2hhcmUtdG9vbHRpcCc+PGEgaHJlZj0naHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL3NoYXJlci9zaGFyZXIucGhwP3U9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGSEFOSVguTWFnYXppbiUyRnBob3RvcyUyRmEuMjIzNjUzMTUxMDE2Njc0JTJGMzQwOTQyODI1OTEwNTc5OCUyRiUzRnR5cGUlM0QzJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1mYWNlYm9vay1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmFiIGZhLWZhY2Vib29rLXNxdWFyZScgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0nY2ZmLXNjcmVlbnJlYWRlcic+U2hhcmUgb24gRmFjZWJvb2s8L3NwYW4+PC9hPjxhIGhyZWY9J2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaW50ZW50L3R3ZWV0P3RleHQ9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGSEFOSVguTWFnYXppbiUyRnBob3RvcyUyRmEuMjIzNjUzMTUxMDE2Njc0JTJGMzQwOTQyODI1OTEwNTc5OCUyRiUzRnR5cGUlM0QzJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi10d2l0dGVyLWljb24nPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYWIgZmEtdHdpdHRlcicgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0nY2ZmLXNjcmVlbnJlYWRlcic+U2hhcmUgb24gVHdpdHRlcjwvc3Bhbj48L2E+PGEgaHJlZj0naHR0cHM6Ly93d3cubGlua2VkaW4uY29tL3NoYXJlQXJ0aWNsZT9taW5pPXRydWUmYW1wO3VybD1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkZIQU5JWC5NYWdhemluJTJGcGhvdG9zJTJGYS4yMjM2NTMxNTEwMTY2NzQlMkYzNDA5NDI4MjU5MTA1Nzk4JTJGJTNGdHlwZSUzRDMmYW1wO3RpdGxlPUhhbml4LUNvdmVyJTIwTm8uNzAlMkMlMjBnZWRydWNrdCUyMGF1ZiUyMCUyNnF1b3QlM0JMb2NrMyUyNnF1b3QlM0IlMkMlMjBkZW0lMjBhbnRpbWlrcm9iaWVsbGVuJTIwU2NodXR6bGFjayUyMGdlZ2VuJTIwVmlyZW4lMkMlMjBCYWt0ZXJpZW4lMjB1bmQlMjBtdWx0aXJlc2lzdGVudGUlMjBLZWltZSUyMGF1ZiUyMERydWNrcHJvZHVrdGVuLi5WZXJ0ZWlsdW5nJTIwYmlzJTIwMzAuMTEuMjAyMCUyMGltJTIwR3JvJUMzJTlGcmF1bSUyMEhlaWxicm9ubi5BQ0hUVU5HJTIxJTIwRGElMjB3aXIlMjBhdWZncnVuZCUyMGRlciUyMGFrdHVlbGxlbiUyMFNpdHVhdGlvbiUyMG5pY2h0JTIwYWxsZSUyMFZlcnRlaWxzdGVsbGVuJTIwYmVsaWVmZXJuJTIwayVDMyVCNm5uZW4lMkMlMjBnaWJ0JTIwZXMlMjBkaWVzbWFsJTIwZGllJTIwTSVDMyVCNmdsaWNoa2VpdCUyMHNpY2glMjBmJUMzJUJDciUyMDUlMjBFVVIlMjAlMjh2aWElMjBSZWNobnVuZyUyOSUyMGRhcyUyME1hZ2F6aW4lMjBuYWNoJTIwSGF1c2UlMjBzY2hpY2tlbiUyMHp1JTIwbGFzc2VuJTJDJTIwaGllcnp1JTIwZWluZmFjaCUyMGVpbmUlMjBNYWlsJTIwbWl0JTIwUG9zdGFkcmVzc2UlMjBhbiUyMGFibyU0MGhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGUuVGhlbWVuc2Nod2VycHVua3QlM0ElMjBXb2huZW4ubWl0JTIwU3RhZHQlMjBIZWlsYnJvbm5IZWlsYnJvbm4lMjBlcmxlYmVuSGVpbGJyb25uZXJMYW5kWmllZ2xlciUyMENyb3NzbWVkaWElMjBFeHBlcnRzJTIwJTI4RHJ1Y2slMjkuSGFuaXgtTWFnYXppbiUyMGltJTIwQWJvbm5lbWVudCUyMHVuZCUyMG5pZSUyMG1laHIlMjBuYWNoJTIwZWluZXIlMjBBdXNnYWJlJTIwc3VjaGVuJTNGQUJPLUJlc3RlbGx1bmclMjBpbSUyMFNob3AlMjB1bnRlciUyMHNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyRnNob3AlMjBvZGVyJTIwcGVyJTIwTWFpbCUyMGFuJTIwYWJvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS5EYXMlMjBuZXVlJTIwSGFuaXgtQnVjaCUyMCUyNnF1b3QlM0JXZW5uJTIwc2Nob24lMjB0b3QlMkMlMjBkYW5uJTIwaW4lMjBIZWlsYnJvbm4lMjZxdW90JTNCJTIwdm9uJTIwT2xpdmVyJTIwTWFyaWElMjBTY2htaXR0JTIwYmVzdGVsbGJhciUyMGltJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMG9kZXIlMjBwZXIlMjBNYWlsJTIwYW4lMjBpbmZvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyMCcgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtbGlua2VkaW4taWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS1saW5rZWRpbicgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0nY2ZmLXNjcmVlbnJlYWRlcic+U2hhcmUgb24gTGlua2VkIEluPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdtYWlsdG86P3N1YmplY3Q9RmFjZWJvb2smYW1wO2JvZHk9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGSEFOSVguTWFnYXppbiUyRnBob3RvcyUyRmEuMjIzNjUzMTUxMDE2Njc0JTJGMzQwOTQyODI1OTEwNTc5OCUyRiUzRnR5cGUlM0QzJTIwLSUyMEhhbml4LUNvdmVyJTIwTm8uNzAlMkMlMjBnZWRydWNrdCUyMGF1ZiUyMCUyNnF1b3QlM0JMb2NrMyUyNnF1b3QlM0IlMkMlMjBkZW0lMjBhbnRpbWlrcm9iaWVsbGVuJTIwU2NodXR6bGFjayUyMGdlZ2VuJTIwVmlyZW4lMkMlMjBCYWt0ZXJpZW4lMjB1bmQlMjBtdWx0aXJlc2lzdGVudGUlMjBLZWltZSUyMGF1ZiUyMERydWNrcHJvZHVrdGVuLi5WZXJ0ZWlsdW5nJTIwYmlzJTIwMzAuMTEuMjAyMCUyMGltJTIwR3JvJUMzJTlGcmF1bSUyMEhlaWxicm9ubi5BQ0hUVU5HJTIxJTIwRGElMjB3aXIlMjBhdWZncnVuZCUyMGRlciUyMGFrdHVlbGxlbiUyMFNpdHVhdGlvbiUyMG5pY2h0JTIwYWxsZSUyMFZlcnRlaWxzdGVsbGVuJTIwYmVsaWVmZXJuJTIwayVDMyVCNm5uZW4lMkMlMjBnaWJ0JTIwZXMlMjBkaWVzbWFsJTIwZGllJTIwTSVDMyVCNmdsaWNoa2VpdCUyMHNpY2glMjBmJUMzJUJDciUyMDUlMjBFVVIlMjAlMjh2aWElMjBSZWNobnVuZyUyOSUyMGRhcyUyME1hZ2F6aW4lMjBuYWNoJTIwSGF1c2UlMjBzY2hpY2tlbiUyMHp1JTIwbGFzc2VuJTJDJTIwaGllcnp1JTIwZWluZmFjaCUyMGVpbmUlMjBNYWlsJTIwbWl0JTIwUG9zdGFkcmVzc2UlMjBhbiUyMGFibyU0MGhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGUuVGhlbWVuc2Nod2VycHVua3QlM0ElMjBXb2huZW4ubWl0JTIwU3RhZHQlMjBIZWlsYnJvbm5IZWlsYnJvbm4lMjBlcmxlYmVuSGVpbGJyb25uZXJMYW5kWmllZ2xlciUyMENyb3NzbWVkaWElMjBFeHBlcnRzJTIwJTI4RHJ1Y2slMjkuSGFuaXgtTWFnYXppbiUyMGltJTIwQWJvbm5lbWVudCUyMHVuZCUyMG5pZSUyMG1laHIlMjBuYWNoJTIwZWluZXIlMjBBdXNnYWJlJTIwc3VjaGVuJTNGQUJPLUJlc3RlbGx1bmclMjBpbSUyMFNob3AlMjB1bnRlciUyMHNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyRnNob3AlMjBvZGVyJTIwcGVyJTIwTWFpbCUyMGFuJTIwYWJvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS5EYXMlMjBuZXVlJTIwSGFuaXgtQnVjaCUyMCUyNnF1b3QlM0JXZW5uJTIwc2Nob24lMjB0b3QlMkMlMjBkYW5uJTIwaW4lMjBIZWlsYnJvbm4lMjZxdW90JTNCJTIwdm9uJTIwT2xpdmVyJTIwTWFyaWElMjBTY2htaXR0JTIwYmVzdGVsbGJhciUyMGltJTIwU2hvcCUyMHVudGVyJTIwc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlJTJGc2hvcCUyMG9kZXIlMjBwZXIlMjBNYWlsJTIwYW4lMjBpbmZvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyMCcgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtZW1haWwtaWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhLWVudmVsb3BlJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBieSBFbWFpbDwvc3Bhbj48L2E+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhLXBsYXkgZmEtcm90YXRlLTkwJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjwvcD48L2Rpdj48L2Rpdj48L2Rpdj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtaXRlbSBjZmYtcGhvdG8tcG9zdCBhdXRob3ItaGFuaXgtLS1kYXMtbWFnYXppbi1hdXMtaGVpbGJyb25uIiBpZD0iY2ZmXzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOV8zNDA5NDI1ODU1NzcyNzA1IiA+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvciI+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvci10ZXh0Ij48cCBjbGFzcz0iY2ZmLXBhZ2UtbmFtZSBjZmYtYXV0aG9yLWRhdGUiID48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIiA+SGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uPC9hPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtc3RvcnkiPiAgaGF0IHNlaW4vaWhyIFByb2ZpbGJpbGQgYWt0dWFsaXNpZXJ0Ljwvc3Bhbj48L3A+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1kYXRlIiA+IDEgZGF5IGFnbyA8L3A+PC9kaXY+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvci1pbWciPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIiID48aW1nIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9zY29udGVudC1tdWMyLTEueHguZmJjZG4ubmV0L3YvdDEuMC0xL2NwMC9wNTB4NTAvMTI3MjM3NDUwXzM0MDk0MjU2MzkxMDYwNjBfMjEzNzQ5NjY1MzY0NTIyNjM1Nl9vLmpwZz9fbmNfY2F0PTEwMCZjY2I9MiZfbmNfc2lkPWRiYjllNyZfbmNfb2hjPWVHVnN3T1liWGJ3QVg4d3ItQk8mX25jX2h0PXNjb250ZW50LW11YzItMS54eCZ0cD0yNyZvaD1mNWM2YjAwOThkZDIwYWU1OTgxODg1MmQzNzZkOTcyMCZvZT01RkUzM0JENyIgdGl0bGU9Ikhhbml4IC0gRGFzIE1hZ2F6aW4gYXVzIEhlaWxicm9ubiIgYWx0PSJIYW5peCAtIERhcyBNYWdhemluIGF1cyBIZWlsYnJvbm4iIHdpZHRoPTQwIGhlaWdodD00MCBvbmVycm9yPSJ0aGlzLnN0eWxlLmRpc3BsYXk9J25vbmUnIj48L2E+PC9kaXY+PC9kaXY+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1wb3N0LXRleHQiID48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLXRleHQiIGRhdGEtY29sb3I9IiI+SGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uIDwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWV4cGFuZCI+Li4uIDxhIGhyZWY9IiMiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIyI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1tb3JlIj5TZWUgTW9yZTwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWxlc3MiPlNlZSBMZXNzPC9zcGFuPjwvYT48L3NwYW4+PC9wPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtbWVkaWEtbGluayI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIzsiPjxzcGFuIHN0eWxlPSJwYWRkaW5nLXJpZ2h0OiA1cHg7IiBjbGFzcz0iZmEgZmFzIGZhLXBpY3R1cmUtbyBmYS1pbWFnZSIgYXJpYS1oaWRkZW49InRydWUiPjwvc3Bhbj5QaG90bzwvYT48L3A+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXBvc3QtbGlua3MiPjxhIGNsYXNzPSJjZmYtdmlld3Bvc3QtZmFjZWJvb2siIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkiIHRpdGxlPSJBdWYgRmFjZWJvb2sgYW5zY2hhdWVuIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPkF1ZiBGYWNlYm9vayBhbnNjaGF1ZW48L2E+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWNvbnRhaW5lciI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1kb3QiID4mbWlkZG90Ozwvc3Bhbj48YSBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWxpbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9zaGFyZXIvc2hhcmVyLnBocD91PWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGl0bGU9IlNoYXJlIiA+U2hhcmU8L2E+PHAgY2xhc3M9J2NmZi1zaGFyZS10b29sdGlwJz48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vc2hhcmVyL3NoYXJlci5waHA/dT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTknIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLWZhY2Vib29rLWljb24nPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYWIgZmEtZmFjZWJvb2stc3F1YXJlJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBGYWNlYm9vazwvc3Bhbj48L2E+PGEgaHJlZj0naHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9pbnRlbnQvdHdlZXQ/dGV4dD1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTknIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLXR3aXR0ZXItaWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS10d2l0dGVyJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBUd2l0dGVyPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5saW5rZWRpbi5jb20vc2hhcmVBcnRpY2xlP21pbmk9dHJ1ZSZhbXA7dXJsPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSZhbXA7dGl0bGU9SGFuaXglMjAtJTIwRGFzJTIwTWFnYXppbiUyMGF1cyUyMEhlaWxicm9ubiUyMCcgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtbGlua2VkaW4taWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS1saW5rZWRpbicgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0nY2ZmLXNjcmVlbnJlYWRlcic+U2hhcmUgb24gTGlua2VkIEluPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdtYWlsdG86P3N1YmplY3Q9RmFjZWJvb2smYW1wO2JvZHk9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGMjIyMjE1MDM0NDkzODE5JTIwLSUyMEhhbml4JTIwLSUyMERhcyUyME1hZ2F6aW4lMjBhdXMlMjBIZWlsYnJvbm4lMjAnIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLWVtYWlsLWljb24nPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYS1lbnZlbG9wZScgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0nY2ZmLXNjcmVlbnJlYWRlcic+U2hhcmUgYnkgRW1haWw8L3NwYW4+PC9hPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYS1wbGF5IGZhLXJvdGF0ZS05MCcgYXJpYS1oaWRkZW49J3RydWUnPjwvc3Bhbj48L3A+PC9kaXY+PC9kaXY+PC9kaXY+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWl0ZW0gY2ZmLXN0YXR1cy1wb3N0IGNmZi1hbGJ1bSBhdXRob3ItaGFuaXgtLS1kYXMtbWFnYXppbi1hdXMtaGVpbGJyb25uIiBpZD0iY2ZmXzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOV8zNDA2NDA2OTcyNzQxMjYwIiA+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvciI+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLWF1dGhvci10ZXh0Ij48cCBjbGFzcz0iY2ZmLXBhZ2UtbmFtZSBjZmYtYXV0aG9yLWRhdGUiID48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIiA+SGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uPC9hPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtc3RvcnkiPiAgaXN0IGluIFBmYWZmZW5ob2ZlbiAoQmFkZW4tV8O8cnR0ZW1iZXJnKS48L3NwYW4+PC9wPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtZGF0ZSIgPiAzIGRheXMgYWdvIDwvcD48L2Rpdj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yLWltZyI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMjIyMjE1MDM0NDkzODE5IiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPjxpbWcgc3JjPSJodHRwczovL3Njb250ZW50LW11YzItMS54eC5mYmNkbi5uZXQvdi90MS4wLTEvY3AwL3A1MHg1MC8xMjcyMzc0NTBfMzQwOTQyNTYzOTEwNjA2MF8yMTM3NDk2NjUzNjQ1MjI2MzU2X28uanBnP19uY19jYXQ9MTAwJmNjYj0yJl9uY19zaWQ9ZGJiOWU3Jl9uY19vaGM9ZUdWc3dPWWJYYndBWDh3ci1CTyZfbmNfaHQ9c2NvbnRlbnQtbXVjMi0xLnh4JnRwPTI3Jm9oPWY1YzZiMDA5OGRkMjBhZTU5ODE4ODUyZDM3NmQ5NzIwJm9lPTVGRTMzQkQ3IiB0aXRsZT0iSGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uIiBhbHQ9Ikhhbml4IC0gRGFzIE1hZ2F6aW4gYXVzIEhlaWxicm9ubiIgd2lkdGg9NDAgaGVpZ2h0PTQwIG9uZXJyb3I9InRoaXMuc3R5bGUuZGlzcGxheT0nbm9uZSciPjwvYT48L2Rpdj48L2Rpdj48cCBjbGFzcz0iY2ZmLXBvc3QtdGV4dCIgPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtdGV4dCIgZGF0YS1jb2xvcj0iIj7igKLigKLigKIgQkVISU5EIFRIRSBTQ0VORVMg4oCi4oCi4oCiPGJyIC8+RsO8ciBkYXMga29tbWVuZGUgQWJlbnRldWVyIHVtIGRpZSBFY2tlIHdhcmVuIEthcmxhIEtvbHVtbmEgdW5kIHVuc2VyZSDimaXvuI8tRm90b2dyYWZpbiBVbGxhIEt1ZWhubGUgaW4gUGZhZmZlbmhvZmVuLiAgRGFzIGlubmVyZSBLaW5kIGhhdCBnZWjDvHBmdCEhIE1laHIgZGF6dSBnaWJ0IGVzIGluIHdlbmlnZW4gVGFnZW4gaW4gZGVyIE5vLiA3MCB6dSBsZXNlbiEg8J+OqDxiciAvPi48YnIgLz4uPGJyIC8+LjxiciAvPk1pdDogPGJyIC8+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMjk1MjY3ODcwODEyMDE1NSI+VWxsYSBLdWVobmxlPC9hPjxiciAvPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzE0MDc0NDgzOTYxMjUwNzciPkFubmEgU2Fuc2k8L2E+PGJyIC8+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNjA5OTMxNTc1NzA0MDE4Ij5Bbm5hIFNhbnNpPC9hPjxiciAvPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzEwMTU4NDA5Nzg3MTI4NjU4Ij5NYWlrZSBFbmRyZXN6PC9hPjxiciAvPjxiciAvPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzUwODI1NTAzOTIxMTUwNiI+I2hhbml4PC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS84NDMzNDQ5NjU2ODMxMzciPiNIQU5JWE1hZ2F6aW48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzQ0NDc4ODQyMjI2NjU3NSI+I2hlaWxicm9ubjwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMzYyMDEwMDQwNTc5NTE1Ij4jSE48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzE2MDk1NjIyMDcyNjE4NCI+I2hueDwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTA3MDA0MjAwOTczMzY5OCI+I2hlaWxicm9ubmVybGViZW48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzEwODY5ODg5OTMwMDcyNiI+I21hZ2F6aW48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzYwODQwMzY2NTgzNzY1OSI+I3N0YWR0bWFnYXppbjwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vNTY5MzczNDg2NDM4NjU2Ij4jaGVpbGJyb25uZXJsYW5kPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8yNzcxMjEyNjI0MjQzNjkiPiNoZWlsYnJvbm5jaXR5PC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8zNjk5NzM5Njk3NjkwMTUiPiNzdGFkdG1hcmtldGluZzwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMzk2Mjc1NTg0Mzc5NjMwMCI+I3N0YWR0bWFnYXppbl9oZWlsYnJvbm48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzE3OTk2MTUwNTAxMjA5NjIiPiNhYmVudGV1ZXJ1bWRpZWVja2U8L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzQyNzU5NTU4Mzk4ODI1OSI+I2t1bnN0PC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8zMDQ3NjA5MTYzMTc5MDUiPiNhdGVsaWVyPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xOTgzNDU2MTE1MTE2OTc0Ij4jaGFuaXh4cGhvdG88L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzE1NDMyMjg5ODA2ODcyMCI+I3BmYWZmZW5ob2ZlbjwvYT4gPC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtZXhwYW5kIj4uLi4gPGEgaHJlZj0iIyIgc3R5bGU9ImNvbG9yOiAjIj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLW1vcmUiPlNlZSBNb3JlPC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSJjZmYtbGVzcyI+U2VlIExlc3M8L3NwYW4+PC9hPjwvc3Bhbj48L3A+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1tZWRpYS1saW5rIj48YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vMjIyMjE1MDM0NDkzODE5L3Bvc3RzLzM0MDY0MDY5NzI3NDEyNjAvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgc3R5bGU9ImNvbG9yOiAjOyI+PHNwYW4gc3R5bGU9InBhZGRpbmctcmlnaHQ6IDVweDsiIGNsYXNzPSJmYSBmYXMgZmEtcGljdHVyZS1vIGZhLWltYWdlIiBhcmlhLWhpZGRlbj0idHJ1ZSI+PC9zcGFuPlBob3RvPC9hPjwvcD48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtcG9zdC1saW5rcyI+PGEgY2xhc3M9ImNmZi12aWV3cG9zdC1mYWNlYm9vayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOS9wb3N0cy8zNDA2NDA2OTcyNzQxMjYwLyIgdGl0bGU9IkF1ZiBGYWNlYm9vayBhbnNjaGF1ZW4iIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIiA+QXVmIEZhY2Vib29rIGFuc2NoYXVlbjwvYT48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtc2hhcmUtY29udGFpbmVyIj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWRvdCIgPiZtaWRkb3Q7PC9zcGFuPjxhIGNsYXNzPSJjZmYtc2hhcmUtbGluayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL3NoYXJlci9zaGFyZXIucGhwP3U9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGMjIyMjE1MDM0NDkzODE5JTJGcG9zdHMlMkYzNDA2NDA2OTcyNzQxMjYwJTJGIiB0aXRsZT0iU2hhcmUiID5TaGFyZTwvYT48cCBjbGFzcz0nY2ZmLXNoYXJlLXRvb2x0aXAnPjxhIGhyZWY9J2h0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9zaGFyZXIvc2hhcmVyLnBocD91PWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzQwNjQwNjk3Mjc0MTI2MCUyRicgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtZmFjZWJvb2staWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS1mYWNlYm9vay1zcXVhcmUnIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9J2NmZi1zY3JlZW5yZWFkZXInPlNoYXJlIG9uIEZhY2Vib29rPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2ludGVudC90d2VldD90ZXh0PWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzQwNjQwNjk3Mjc0MTI2MCUyRicgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtdHdpdHRlci1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmFiIGZhLXR3aXR0ZXInIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9J2NmZi1zY3JlZW5yZWFkZXInPlNoYXJlIG9uIFR3aXR0ZXI8L3NwYW4+PC9hPjxhIGhyZWY9J2h0dHBzOi8vd3d3LmxpbmtlZGluLmNvbS9zaGFyZUFydGljbGU/bWluaT10cnVlJmFtcDt1cmw9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGMjIyMjE1MDM0NDkzODE5JTJGcG9zdHMlMkYzNDA2NDA2OTcyNzQxMjYwJTJGJmFtcDt0aXRsZT0lRTIlODAlQTIlRTIlODAlQTIlRTIlODAlQTIlMjBCRUhJTkQlMjBUSEUlMjBTQ0VORVMlMjAlRTIlODAlQTIlRTIlODAlQTIlRTIlODAlQTJGJUMzJUJDciUyMGRhcyUyMGtvbW1lbmRlJTIwQWJlbnRldWVyJTIwdW0lMjBkaWUlMjBFY2tlJTIwd2FyZW4lMjBLYXJsYSUyMEtvbHVtbmElMjB1bmQlMjB1bnNlcmUlMjAlRTIlOTklQTUlRUYlQjglOEYtRm90b2dyYWZpbiUyMFVsbGElMjBLdWVobmxlJTIwaW4lMjBQZmFmZmVuaG9mZW4uJTIwJTIwRGFzJTIwaW5uZXJlJTIwS2luZCUyMGhhdCUyMGdlaCVDMyVCQ3BmdCUyMSUyMSUyME1laHIlMjBkYXp1JTIwZ2lidCUyMGVzJTIwaW4lMjB3ZW5pZ2VuJTIwVGFnZW4lMjBpbiUyMGRlciUyME5vLiUyMDcwJTIwenUlMjBsZXNlbiUyMSUyMCVGMCU5RiU4RSVBOC4uLk1pdCUzQSUyMFVsbGElMjBLdWVobmxlQW5uYSUyMFNhbnNpQW5uYSUyMFNhbnNpTWFpa2UlMjBFbmRyZXN6JTIzaGFuaXglMjAlMjNIQU5JWE1hZ2F6aW4lMjAlMjNoZWlsYnJvbm4lMjAlMjNITiUyMCUyM2hueCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGViZW4lMjAlMjNtYWdhemluJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uZXJsYW5kJTIwJTIzaGVpbGJyb25uY2l0eSUyMCUyM3N0YWR0bWFya2V0aW5nJTIwJTIzc3RhZHRtYWdhemluX2hlaWxicm9ubiUyMCUyM2FiZW50ZXVlcnVtZGllZWNrZSUyMCUyM2t1bnN0JTIwJTIzYXRlbGllciUyMCUyM2hhbml4eHBob3RvJTIwJTIzcGZhZmZlbmhvZmVuJTIwJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1saW5rZWRpbi1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmFiIGZhLWxpbmtlZGluJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBMaW5rZWQgSW48L3NwYW4+PC9hPjxhIGhyZWY9J21haWx0bzo/c3ViamVjdD1GYWNlYm9vayZhbXA7Ym9keT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjM0MDY0MDY5NzI3NDEyNjAlMkYlMjAtJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJTIwQkVISU5EJTIwVEhFJTIwU0NFTkVTJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyRiVDMyVCQ3IlMjBkYXMlMjBrb21tZW5kZSUyMEFiZW50ZXVlciUyMHVtJTIwZGllJTIwRWNrZSUyMHdhcmVuJTIwS2FybGElMjBLb2x1bW5hJTIwdW5kJTIwdW5zZXJlJTIwJUUyJTk5JUE1JUVGJUI4JThGLUZvdG9ncmFmaW4lMjBVbGxhJTIwS3VlaG5sZSUyMGluJTIwUGZhZmZlbmhvZmVuLiUyMCUyMERhcyUyMGlubmVyZSUyMEtpbmQlMjBoYXQlMjBnZWglQzMlQkNwZnQlMjElMjElMjBNZWhyJTIwZGF6dSUyMGdpYnQlMjBlcyUyMGluJTIwd2VuaWdlbiUyMFRhZ2VuJTIwaW4lMjBkZXIlMjBOby4lMjA3MCUyMHp1JTIwbGVzZW4lMjElMjAlRjAlOUYlOEUlQTguLi5NaXQlM0ElMjBVbGxhJTIwS3VlaG5sZUFubmElMjBTYW5zaUFubmElMjBTYW5zaU1haWtlJTIwRW5kcmVzeiUyM2hhbml4JTIwJTIzSEFOSVhNYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uJTIwJTIzSE4lMjAlMjNobnglMjAlMjNoZWlsYnJvbm5lcmxlYmVuJTIwJTIzbWFnYXppbiUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbiUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGFuZCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmNpdHklMjAlMjNzdGFkdG1hcmtldGluZyUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbl9oZWlsYnJvbm4lMjAlMjNhYmVudGV1ZXJ1bWRpZWVja2UlMjAlMjNrdW5zdCUyMCUyM2F0ZWxpZXIlMjAlMjNoYW5peHhwaG90byUyMCUyM3BmYWZmZW5ob2ZlbiUyMCcgdGFyZ2V0PSdfYmxhbmsnIGNsYXNzPSdjZmYtZW1haWwtaWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhLWVudmVsb3BlJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBieSBFbWFpbDwvc3Bhbj48L2E+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhLXBsYXkgZmEtcm90YXRlLTkwJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjwvcD48L2Rpdj48L2Rpdj48L2Rpdj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtaXRlbSBjZmYtc3RhdHVzLXBvc3QgY2ZmLWFsYnVtIGF1dGhvci1oYW5peC0tLWRhcy1tYWdhemluLWF1cy1oZWlsYnJvbm4iIGlkPSJjZmZfMjIyMjE1MDM0NDkzODE5XzMzOTgzMjMwODAyMTYzMTYiID48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yIj48ZGl2IGNsYXNzPSJjZmYtYXV0aG9yLXRleHQiPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtcGFnZS1uYW1lIGNmZi1hdXRob3ItZGF0ZSIgPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIiID5IYW5peCAtIERhcyBNYWdhemluIGF1cyBIZWlsYnJvbm48L2E+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1zdG9yeSI+ICBpc3QgaW4gTmVja2FyYmlzY2hvZnNoZWltLjwvc3Bhbj48L3A+PHAgY2xhc3M9ImNmZi1kYXRlIiA+IDUgZGF5cyBhZ28gPC9wPjwvZGl2PjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1hdXRob3ItaW1nIj48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIiA+PGltZyBzcmM9Imh0dHBzOi8vc2NvbnRlbnQtbXVjMi0xLnh4LmZiY2RuLm5ldC92L3QxLjAtMS9jcDAvcDUweDUwLzEyNzIzNzQ1MF8zNDA5NDI1NjM5MTA2MDYwXzIxMzc0OTY2NTM2NDUyMjYzNTZfby5qcGc/X25jX2NhdD0xMDAmY2NiPTImX25jX3NpZD1kYmI5ZTcmX25jX29oYz1lR1Zzd09ZYlhid0FYOHdyLUJPJl9uY19odD1zY29udGVudC1tdWMyLTEueHgmdHA9Mjcmb2g9ZjVjNmIwMDk4ZGQyMGFlNTk4MTg4NTJkMzc2ZDk3MjAmb2U9NUZFMzNCRDciIHRpdGxlPSJIYW5peCAtIERhcyBNYWdhemluIGF1cyBIZWlsYnJvbm4iIGFsdD0iSGFuaXggLSBEYXMgTWFnYXppbiBhdXMgSGVpbGJyb25uIiB3aWR0aD00MCBoZWlnaHQ9NDAgb25lcnJvcj0idGhpcy5zdHlsZS5kaXNwbGF5PSdub25lJyI+PC9hPjwvZGl2PjwvZGl2PjxwIGNsYXNzPSJjZmYtcG9zdC10ZXh0IiA+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi10ZXh0IiBkYXRhLWNvbG9yPSIiPuKAouKAouKAoiBBTkRSVUNLIOKAouKAouKAoiA8YnIgLz5JcmdlbmR3YXMgbXVzcyBqYSBub2NoIHZlcmzDpHNzbGljaCBzZWluLi4uIGFsc28gaGFiZW4gd2lyLCB3aWUgYWxsZSB6d2VpIE1vbmF0ZSwgZWluIHBhYXIgQmlsZGVyIGZ1zIhyIGV1Y2ggYXVzIGRlciBEcnVja2VyZWkuIE5vIDcwIHJhdHRlcnQgZHVyY2ggZGllIERydWNrbWFzY2hpbmVuIHVuZCBtYWNodCBkYW5uIGVpbmUga2xlaW5lIFJlaXNlIHp1bSBCdWNoYmluZGVyLiBVbmQgZGFubiwgYWRyZXR0IHVuZCBsZXNlbnN3ZXJ0OiB6dSBFdWNoISA8YnIgLz7wn5KlIDxiciAvPjxiciAvPlZPUkZSRVVERSEg4pml77iPPGJyIC8+PGJyIC8+SEFOSVggaW0gQWJvbm5lbWVudCB1bmQgbmllIG1laHIgbmFjaCBuZXIgQXVzZ2FiZSBzdWNoZW4/PGJyIC8+QWJvLUJlc3RlbGx1bmcgaW0gU2hvcCB1bnRlciA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vc2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlL3Nob3AiIHJlbD0nbm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIgbm9yZWZlcnJlcic+c2hvcC5oYW5peC1tYWdhemluLmRlL3Nob3A8L2E+IG9kZXIgcGVyIE1haWwgYW4gYWJvQGhhbml4LW1hZ2F6aW4uZGU8YnIgLz4uPGJyIC8+LjxiciAvPi48YnIgLz48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS81MDgyNTUwMzkyMTE1MDYiPiNoYW5peDwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vODQzMzQ0OTY1NjgzMTM3Ij4jSEFOSVhNYWdhemluPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS80NDQ3ODg0MjIyNjY1NzUiPiNoZWlsYnJvbm48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzM2MjAxMDA0MDU3OTUxNSI+I0hOPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xNjA5NTYyMjA3MjYxODQiPiNobng8L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzEwNzAwNDIwMDk3MzM2OTgiPiNoZWlsYnJvbm5lcmxlYmVuPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xMDg2OTg4OTkzMDA3MjYiPiNtYWdhemluPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS82MDg0MDM2NjU4Mzc2NTkiPiNzdGFkdG1hZ2F6aW48L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzU2OTM3MzQ4NjQzODY1NiI+I2hlaWxicm9ubmVybGFuZDwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMjc3MTIxMjYyNDI0MzY5Ij4jaGVpbGJyb25uY2l0eTwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMzY5OTczOTY5NzY5MDE1Ij4jc3RhZHRtYXJrZXRpbmc8L2E+ICNzdGFkdG1hZ2F6aW5faGVpbGJyb25uIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzM2OTkwODk3NjQ2MDU2MiI+I2RydWNrZXJlaTwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMTA0Mjk4MzQ2NDI1OTkzIj4jZHJ1Y2s8L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmFjZWJvb2suY29tLzM5OTQxNDg2NjgyMTM2NCI+I3ByaW50PC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL2ZhY2Vib29rLmNvbS8xOTM0MzY2MDc0NDcyMzkiPiN3b3JraW5wcm9ncmVzczwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9mYWNlYm9vay5jb20vMzk2Mjc1NTg0Mzc5NjMwMCI+I3N0YWR0bWFnYXppbl9oZWlsYnJvbm48L2E+IDwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWV4cGFuZCI+Li4uIDxhIGhyZWY9IiMiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIyI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1tb3JlIj5TZWUgTW9yZTwvc3Bhbj48c3BhbiBjbGFzcz0iY2ZmLWxlc3MiPlNlZSBMZXNzPC9zcGFuPjwvYT48L3NwYW4+PC9wPjxwIGNsYXNzPSJjZmYtbWVkaWEtbGluayI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tLzIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOS9wb3N0cy8zMzk4MzIzMDgwMjE2MzE2LyIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHN0eWxlPSJjb2xvcjogIzsiPjxzcGFuIHN0eWxlPSJwYWRkaW5nLXJpZ2h0OiA1cHg7IiBjbGFzcz0iZmEgZmFzIGZhLXBpY3R1cmUtbyBmYS1pbWFnZSIgYXJpYS1oaWRkZW49InRydWUiPjwvc3Bhbj5QaG90bzwvYT48L3A+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXBvc3QtbGlua3MiPjxhIGNsYXNzPSJjZmYtdmlld3Bvc3QtZmFjZWJvb2siIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS8yMjIyMTUwMzQ0OTM4MTkvcG9zdHMvMzM5ODMyMzA4MDIxNjMxNi8iIHRpdGxlPSJBdWYgRmFjZWJvb2sgYW5zY2hhdWVuIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub2ZvbGxvdyBub29wZW5lciIgPkF1ZiBGYWNlYm9vayBhbnNjaGF1ZW48L2E+PGRpdiBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWNvbnRhaW5lciI+PHNwYW4gY2xhc3M9ImNmZi1kb3QiID4mbWlkZG90Ozwvc3Bhbj48YSBjbGFzcz0iY2ZmLXNoYXJlLWxpbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9zaGFyZXIvc2hhcmVyLnBocD91PWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzM5ODMyMzA4MDIxNjMxNiUyRiIgdGl0bGU9IlNoYXJlIiA+U2hhcmU8L2E+PHAgY2xhc3M9J2NmZi1zaGFyZS10b29sdGlwJz48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vc2hhcmVyL3NoYXJlci5waHA/dT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjMzOTgzMjMwODAyMTYzMTYlMkYnIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLWZhY2Vib29rLWljb24nPjxzcGFuIGNsYXNzPSdmYSBmYWIgZmEtZmFjZWJvb2stc3F1YXJlJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBGYWNlYm9vazwvc3Bhbj48L2E+PGEgaHJlZj0naHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9pbnRlbnQvdHdlZXQ/dGV4dD1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjMzOTgzMjMwODAyMTYzMTYlMkYnIHRhcmdldD0nX2JsYW5rJyBjbGFzcz0nY2ZmLXR3aXR0ZXItaWNvbic+PHNwYW4gY2xhc3M9J2ZhIGZhYiBmYS10d2l0dGVyJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBUd2l0dGVyPC9zcGFuPjwvYT48YSBocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5saW5rZWRpbi5jb20vc2hhcmVBcnRpY2xlP21pbmk9dHJ1ZSZhbXA7dXJsPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSUyRnBvc3RzJTJGMzM5ODMyMzA4MDIxNjMxNiUyRiZhbXA7dGl0bGU9JUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJTIwQU5EUlVDSyUyMCVFMiU4MCVBMiVFMiU4MCVBMiVFMiU4MCVBMiUyMElyZ2VuZHdhcyUyMG11c3MlMjBqYSUyMG5vY2glMjB2ZXJsJUMzJUE0c3NsaWNoJTIwc2Vpbi4uLiUyMGFsc28lMjBoYWJlbiUyMHdpciUyQyUyMHdpZSUyMGFsbGUlMjB6d2VpJTIwTW9uYXRlJTJDJTIwZWluJTIwcGFhciUyMEJpbGRlciUyMGZ1JUNDJTg4ciUyMGV1Y2glMjBhdXMlMjBkZXIlMjBEcnVja2VyZWkuJTIwTm8lMjA3MCUyMHJhdHRlcnQlMjBkdXJjaCUyMGRpZSUyMERydWNrbWFzY2hpbmVuJTIwdW5kJTIwbWFjaHQlMjBkYW5uJTIwZWluZSUyMGtsZWluZSUyMFJlaXNlJTIwenVtJTIwQnVjaGJpbmRlci4lMjBVbmQlMjBkYW5uJTJDJTIwYWRyZXR0JTIwdW5kJTIwbGVzZW5zd2VydCUzQSUyMHp1JTIwRXVjaCUyMSUyMCVGMCU5RiU5MiVBNSUyMFZPUkZSRVVERSUyMSUyMCVFMiU5OSVBNSVFRiVCOCU4RkhBTklYJTIwaW0lMjBBYm9ubmVtZW50JTIwdW5kJTIwbmllJTIwbWVociUyMG5hY2glMjBuZXIlMjBBdXNnYWJlJTIwc3VjaGVuJTNGQWJvLUJlc3RlbGx1bmclMjBpbSUyMFNob3AlMjB1bnRlciUyMHNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyRnNob3AlMjBvZGVyJTIwcGVyJTIwTWFpbCUyMGFuJTIwYWJvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS4uLiUyM2hhbml4JTIwJTIzSEFOSVhNYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uJTIwJTIzSE4lMjAlMjNobnglMjAlMjNoZWlsYnJvbm5lcmxlYmVuJTIwJTIzbWFnYXppbiUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbiUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGFuZCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmNpdHklMjAlMjNzdGFkdG1hcmtldGluZyUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbl9oZWlsYnJvbm4lMjAlMjNkcnVja2VyZWklMjAlMjNkcnVjayUyMCUyM3ByaW50JTIwJTIzd29ya2lucHJvZ3Jlc3MlMjAlMjNzdGFkdG1hZ2F6aW5faGVpbGJyb25uJTIwJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1saW5rZWRpbi1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmFiIGZhLWxpbmtlZGluJyBhcmlhLWhpZGRlbj0ndHJ1ZSc+PC9zcGFuPjxzcGFuIGNsYXNzPSdjZmYtc2NyZWVucmVhZGVyJz5TaGFyZSBvbiBMaW5rZWQgSW48L3NwYW4+PC9hPjxhIGhyZWY9J21haWx0bzo/c3ViamVjdD1GYWNlYm9vayZhbXA7Ym9keT1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkYyMjIyMTUwMzQ0OTM4MTklMkZwb3N0cyUyRjMzOTgzMjMwODAyMTYzMTYlMkYlMjAtJTIwJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJUUyJTgwJUEyJTIwQU5EUlVDSyUyMCVFMiU4MCVBMiVFMiU4MCVBMiVFMiU4MCVBMiUyMElyZ2VuZHdhcyUyMG11c3MlMjBqYSUyMG5vY2glMjB2ZXJsJUMzJUE0c3NsaWNoJTIwc2Vpbi4uLiUyMGFsc28lMjBoYWJlbiUyMHdpciUyQyUyMHdpZSUyMGFsbGUlMjB6d2VpJTIwTW9uYXRlJTJDJTIwZWluJTIwcGFhciUyMEJpbGRlciUyMGZ1JUNDJTg4ciUyMGV1Y2glMjBhdXMlMjBkZXIlMjBEcnVja2VyZWkuJTIwTm8lMjA3MCUyMHJhdHRlcnQlMjBkdXJjaCUyMGRpZSUyMERydWNrbWFzY2hpbmVuJTIwdW5kJTIwbWFjaHQlMjBkYW5uJTIwZWluZSUyMGtsZWluZSUyMFJlaXNlJTIwenVtJTIwQnVjaGJpbmRlci4lMjBVbmQlMjBkYW5uJTJDJTIwYWRyZXR0JTIwdW5kJTIwbGVzZW5zd2VydCUzQSUyMHp1JTIwRXVjaCUyMSUyMCVGMCU5RiU5MiVBNSUyMFZPUkZSRVVERSUyMSUyMCVFMiU5OSVBNSVFRiVCOCU4RkhBTklYJTIwaW0lMjBBYm9ubmVtZW50JTIwdW5kJTIwbmllJTIwbWVociUyMG5hY2glMjBuZXIlMjBBdXNnYWJlJTIwc3VjaGVuJTNGQWJvLUJlc3RlbGx1bmclMjBpbSUyMFNob3AlMjB1bnRlciUyMHNob3AuaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZSUyRnNob3AlMjBvZGVyJTIwcGVyJTIwTWFpbCUyMGFuJTIwYWJvJTQwaGFuaXgtbWFnYXppbi5kZS4uLiUyM2hhbml4JTIwJTIzSEFOSVhNYWdhemluJTIwJTIzaGVpbGJyb25uJTIwJTIzSE4lMjAlMjNobnglMjAlMjNoZWlsYnJvbm5lcmxlYmVuJTIwJTIzbWFnYXppbiUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbiUyMCUyM2hlaWxicm9ubmVybGFuZCUyMCUyM2hlaWxicm9ubmNpdHklMjAlMjNzdGFkdG1hcmtldGluZyUyMCUyM3N0YWR0bWFnYXppbl9oZWlsYnJvbm4lMjAlMjNkcnVja2VyZWklMjAlMjNkcnVjayUyMCUyM3ByaW50JTIwJTIzd29ya2lucHJvZ3Jlc3MlMjAlMjNzdGFkdG1hZ2F6aW5faGVpbGJyb25uJTIwJyB0YXJnZXQ9J19ibGFuaycgY2xhc3M9J2NmZi1lbWFpbC1pY29uJz48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmEtZW52ZWxvcGUnIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PHNwYW4gY2xhc3M9J2NmZi1zY3JlZW5yZWFkZXInPlNoYXJlIGJ5IEVtYWlsPC9zcGFuPjwvYT48c3BhbiBjbGFzcz0nZmEgZmEtcGxheSBmYS1yb3RhdGUtOTAnIGFyaWEtaGlkZGVuPSd0cnVlJz48L3NwYW4+PC9wPjwvZGl2PjwvZGl2PjwvZGl2PjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1saWtlYm94IGNmZi1ib3R0b20iID48aWZyYW1lIHNyYz0iIiBkYXRhLWxpa2Vib3gtaWQ9IjIyMjIxNTAzNDQ5MzgxOSIgZGF0YS1saWtlYm94LXdpZHRoPSIzMDAiIGRhdGEtbGlrZWJveC1oZWFkZXI9ImZhbHNlIiBkYXRhLWhpZGUtY292ZXI9InRydWUiIGRhdGEtaGlkZS1jdGE9ImZhbHNlIiBkYXRhLWxpa2Vib3gtZmFjZXM9ImZhbHNlIiBoZWlnaHQ9IjEzMCIgZGF0YS1sb2NhbGU9ImRlX0RFIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7b3ZlcmZsb3c6aGlkZGVuIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBhbGxvd1RyYW5zcGFyZW5jeT0idHJ1ZSIgYWxsb3c9ImVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSIgY2xhc3M9ImZiX2lmcmFtZV93aWRnZXQiPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2PjwvZGl2PjxkaXYgY2xhc3M9ImNmZi1jbGVhciI+PC9kaXY+PC9kaXY+IA==
Matomo
IA0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSJ0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQiPg0KICB2YXIgX3BhcSA9IF9wYXEgfHwgW107DQogIC8qIHRyYWNrZXIgbWV0aG9kcyBsaWtlICJzZXRDdXN0b21EaW1lbnNpb24iIHNob3VsZCBiZSBjYWxsZWQgYmVmb3JlICJ0cmFja1BhZ2VWaWV3IiAqLw0KICBfcGFxLnB1c2goWyd0cmFja1BhZ2VWaWV3J10pOw0KX3BhcS5wdXNoKFsndHJhY2tWaXNpYmxlQ29udGVudEltcHJlc3Npb25zJ10pOw0KICBfcGFxLnB1c2goWydlbmFibGVMaW5rVHJhY2tpbmcnXSk7DQogIChmdW5jdGlvbigpIHsNCiAgICB2YXIgdT0iLy9zdGF0aXN0aWsuZWFzeS1uZXR3b3J4LmNoLyI7DQogICAgX3BhcS5wdXNoKFsnc2V0VHJhY2tlclVybCcsIHUrJ3Bpd2lrLnBocCddKTsNCiAgICBfcGFxLnB1c2goWydzZXRTaXRlSWQnLCAnMyddKTsNCiAgICB2YXIgZD1kb2N1bWVudCwgZz1kLmNyZWF0ZUVsZW1lbnQoJ3NjcmlwdCcpLCBzPWQuZ2V0RWxlbWVudHNCeVRhZ05hbWUoJ3NjcmlwdCcpWzBdOw0KICAgIGcudHlwZT0ndGV4dC9qYXZhc2NyaXB0JzsgZy5hc3luYz10cnVlOyBnLmRlZmVyPXRydWU7IGcuc3JjPXUrJ3Bpd2lrLmpzJzsgcy5wYXJlbnROb2RlLmluc2VydEJlZm9yZShnLHMpOw0KICB9KSgpOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=